Pressemitteilung

Neues Release 3.1 von Univention Corporate Desktop

Not the same procedure as every year: Ein Terminalserver bedient mehr Linux-Desktops

Der Open-Source-Softwarehersteller Univention veröffentlicht heute seinen Linux-Desktop (UCD) in der neuen Version 3.1. Diese bringt eine wesentlich verbesserte Terminalserverfähigkeit mit, so dass mehr Desktop-Systeme von einem Terminalserver bereit gestellt werden können. Der neue Univention Corporate Desktop bietet außerdem zahlreiche Aktualisierungen von der Benutzeroberfläche KDE bis zu den mitgelieferten Anwendungen.

Bremen, 22.12.2010.
Ab sofort steht die neue Version 3.1 von Univention Corporate Desktop, der Open-Source-Komplettlösung für den Betrieb von Büroarbeitsplätzen und Notebooks, zur Verfügung. Diese neue UCD-Version verwendet als Basis die aktuelle Version 2.4 von Univention Corporate Server und steht ebenfalls unter der Affero General Public Licence (AGPLv3). Besonderes Merkmal des Univention-Desktops ist die Möglichkeit zur einfachen, unternehmensweit zentralen Administration mit Hilfe von Richtlinien und einem integrierten Software- und Patch-Managementsystem.

Verbesserte Terminalserverfähigkeit und gleichzeitiger Anschluss mehrerer Monitore

Wichtig für den erfolgreichen Unternehmenseinsatzes des Linux-Desktops sind auch die von den Univention-Entwicklern für die Version 3.1 wesentlich verbesserte Terminalserverfähigkeit. Er benötigt nun weniger Speicherplatz pro Nutzer, was es ermöglicht, UCD auf mehr Arbeitsplätzen der Mitarbeiter bereitzustellen. Darüber hinaus bietet UCD die Möglichkeit, mehrere Monitore an ein Desktopsystem anzuschließen.
Als Benutzeroberfläche ist KDE auf die Version 4.4 aktualisiert. Diese Version bringt unter anderem verbesserte Collaborations-Funktionen für Social Networks wie Xing oder Facebook mit. Sie bietet neben einer attraktiven Optik mit 3-D-Effekten, animierten Icons und transparenten Fensterinhalten auch zahlreiche Möglichkeiten für Anwender und Administratoren, die Benutzeroberfläche an individuelle oder organisationsspezifische Bedürfnisse anzupassen. Das erleichtert den Umstieg auf eine Linux-Umgebung.

Auch das in UCD 3.1 enthaltene Office-Paket OpenOffice.org 3.2.1 bringt zahlreiche Fehlerbehebungen mit. In UCD 3.1 sind zudem der Browser Mozilla Firefox auf Version 3.6 aktualisiert sowie die Bildbearbeitungssoftware GIMP und der Acrobat Reader zum Öffnen, Lesen und Drucken von pdf-Dokumenten.

Zentral gesteuertes Management des Business-Linux-Desktop UCD

Univention Corporate Desktop lässt sich über das Verzeichnisdienst-basierende Managementsystem von Univention Corporate Server zentral administrieren. Dadurch kann das System vor allem in größeren und professionellen Umgebungen punkten, wo sich die Fähigkeiten zu zentral gesteuertem Roll-out und zentraler, an Richtlinien orientierter Administration besonders positiv auswirken. So lassen sich über das Managementsystem beispielsweise Desktop-Profile zuweisen, mit denen bestimmt werden kann, mit welchen Funktionen und in welchem Design der Desktop für bestimmte Benutzergruppen angezeigt wird. Auch hinsichtlich der Erstellung und Konfiguration von Benutzerprofilen finden sich in der neuen Version 3.1 zahlreiche Verbesserungen. UCD stellt damit in vielen Organisationen eine wirtschaftliche Alternative zum Microsoft-Windows-Arbeitsplatz dar.
Um UCD zentral zu betreiben und UCD unternehmensweit auf den Mitarbeiterdesktops zur Verfügung zu stellen, setzt der Univention Desktop das Linux-Serverbetriebssystem Univention Corporate Server (UCS) voraus. Der Linux-Desktop enthält auch UCS Thin Client Services, eine Management-Lösung zum Betrieb von Thin Clients unterschiedlicher Hersteller, so dass UCD auch unkompliziert auf solchen Geräten zur Verfügung gestellt werden kann.

Preise und Verfügbarkeit

UCD ist zum Staffelpreis erhältlich und kostet im ersten Jahr zwischen 35,00 und 47,00 Euro pro Gerät oder Anwender. Im Folgejahr betragen die Kosten für Maintenance und Support zwischen 14,00 und 19,00 Euro je Client bzw. Nutzer. Eine Preisübersicht ist unter:
www.univention.de/produkte/preise/preisbeispiele/ zu finden. Univention bietet Reseller- und Distributorenrabatte.
Univention Corporate Server inklusive Univention Corporate Desktop steht in verschiedenen Varianten zum Download und Test unter:
www.univention.de/download/ zur Verfügung. Das Handbuch zu UCD steht unter:
www.univention.de/download/dokumentation/standarddokumentation/ zum Download bereit.


Weiterführende Informationen
Produktinformationen zu UCD:
http://www.univention.de/produkte/corporate-desktop/

UCD-Screenshots:
http://www.univention.de/produkte/corporate-desktop/screenshots/

UCD Handbuch: www.univention.de/download/dokumentation/standarddokumentation/

Übersicht mit technischen Informationen zu UCD im Univention-Wiki :
http://wiki.univention.de/index.php?title=UCD

Preisliste: http://www.univention.de/produkte/preise/

Über Univention
Die 2002 gegründete Univention GmbH gehört im deutschsprachigen Raum zu den führenden Anbietern von Open-Source-Produkten für Betrieb und Management von IT-Infrastruktur. Im Mittelpunkt stehen die Linux-Infrastrukturlösung Univention Corporate Server (UCS) und darauf basierende Software-Appliances wie Univention Thin Client Services (UCS TCS), Univention Corporate Desktop (UCD) oder UCS@school – eine Softwarelösung für die IT-Nutzung in Schulen. UCS ist eine moderne Enterprise-Linux-Distribution mit einem integrierten Identity- und Infrastruktur-Managementsystem, das eine unkomplizierte und zentrale Verwaltung ermöglicht. Das Produkt passt sich dank mitgelieferter Konnektoren, etwa zu Microsoft Active Directory, gut in vorhandene Infrastrukturen ein und erlaubt eine einfache Migration, bspw. von Windows zu Linux. Gemeinsam mit Technologiepartnern wie Open-Xchange, Zarafa oder Ingres stellt Univention die nahtlose Integration wichtiger Anwendungen mit UCS sicher. Alle Univention-Produkte werden als Open Source veröffentlicht. Zu den Kunden gehören Bundes- und Landesbehörden sowie Kommunen, Banken und viele mittelständische Unternehmen aus den verschiedensten Branchen.

Pressekontakt:

Univention GmbH
Silvia Frank
Email: frank@univention.de
Mary-Somerville-Straße 1

28359 Bremen
Telefon: +49 421 22232 - 0
Telefax: +49 421 22232 - 99
info@univention.de
http://www.univention.de   


TXT-Dokument (6,3 KB)


  PDF-Dokument (110,7 KB)