26.02.2013

Pressemitteilung
Landesmedienzentrum Baden-Württemberg schließt Partnerschaft mit Open Source-Anbieter

Baden-württembergische Schul-Lösung paedML®Linux zukünftig auf Univention-Basis


Mit der durch das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) entwickelten „pädagogischen Musterlösung“, kurz „paedML“, ist das Land Baden-Württemberg einer der Vorreiter bei der Unterstützung von schulischer IT-Nutzung. Die nächste Version von paedML Linux wird nun auf der Schul-IT-Komplettlösung „UCS@school“ des Bremer Open Source-Herstellers Univention basieren. Dabei handelt es sich um eine umfangreiche Lösung für schulische IT-Infrastruktur und den IT-gestützten Unterricht. Gemeinsam mit Univention wollen die Baden-Württemberger paedML zu einer modernen schulpädagogischen Lösung weiterentwickeln, mit der auch die Cloud-basierte Bereitstellung von IT und mobile Geräte unterstützt werden sollen.

Bremen, 26. Februar 2013.
Die Schullösung paedML Linux des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg wird derzeit an ca. 800 Schulen in Baden-Württemberg eingesetzt und wurde von zahlreichen IT-Dienstleistern für Schulen über die Grenzen des Bundeslandes BW hinweg übernommen. Durch steigende Anforderungen an die Schul-IT und wachsende Komplexität wurde die Produktpflege und Weiterentwicklung jedoch immer aufwendiger. Um diesen veränderten Rahmenbedingungen Rechnung zu tragen, hat sich das LMZ Baden-Württemberg entschlossen, die nächste Generation ihrer paedML Linux Lösung in enger Zusammenarbeit mit Univention auf Basis von UCS@school zu entwickeln. Denn Univention entwickelt auf der Basis der eigenen Infrastrukturlösung seit langem auch eine Erweiterung für Schulen, die paedML Linux in vielerlei Hinsicht ähnlich ist.

Bewährte Open Source Software-Basis für baden-württembergische Schullösung

Mit UCS@school setzt das LMZ nun auf eine vielseitige und seit Jahren in Unternehmen eingesetzte Open Source Betriebs- und Managementplattform, die sich auch in Schulen zahlreicher Bundesländer bewährt hat.

Auch bisher schon entwickelte Univention UCS@school in enger Kooperation mit Lehrkräften, Schulträgern, IT-Dienstleistern und Bildungsbehörden etwa in Bremen oder Berlin. „Von diesen Erfahrungen profitiert die neue Version unserer pädagogischen Musterlösung paedML.“, so Emmerich Hernadi, Fachbereichsdirektor IT am Landesmedienzentrum Baden-Württemberg. „Wir werden zukünftig gemeinsam mit Univention unsere Schullösung paedML Linux weiterentwickeln und betreuen. Dabei profitieren wir von der Produktentwicklung im Hause Univention und schaffen so die Grundlage für moderne, wartungsarme IT-Umgebungen für die Schulen in Baden-Württemberg.“

Integration von mobilen Endgeräten und Cloud-Angeboten

Bei der Auswahl von UCS@school für die Weiterentwicklung von paedML war es nach Aussage des LMZ wichtig, Third-Level-Support aus Bremen zu erhalten, die Management-Konsole (Schulkonsole der paedML) zu überarbeiten und das Handling zu vereinfachen.  Zudem soll ein  hochverfügbares System bereitgestellt werden. Die weiteren Anforderungen sind die Bereitstellung von Diensten wie Steuerung des Unterrichts, der Zugang zu Lernportalen oder die Möglichkeit für den Datenzugriff von unterwegs und zuhause sowie einen sicheren Zugang zum Internet zu ermöglichen. Voraussetzung dafür ist das zentrale, auch schulübergreifend einsetzbare Benutzer- und Berechtigungsmanagement in der zukünftigen Schulkonsole von paedML Linux.

Zukünftige paedML-Versionen sollen darüber hinaus, nach Aussage der beiden Partner, neben der Unterstützung klassischer Bereitstellungswege auch die Möglichkeit unterstützen, IT-Dienste für Schulen aus der Cloud zu beziehen. Außerdem wollen die Partner die Weichen stellen, um unterschiedliche Endgeräte, wie Laptops und Tablets von Schülern und Lehrern zukünftig noch besser in Schul-IT-Umgebung zu integrieren.

UCS@school auf der CeBIT kennenlernen

CeBIT-Besucher können UCS@school im vollen Funktionsumfang auf dem Univention-Stand E 16 in Halle 6 kennen lernen. Für Interessenten stellt Univention CeBIT-Eintrittskarten per Kontaktformular unter: https://www.univention.de/univention/termine/cebit-2013/ zur Verfügung.

Weiterführende Informationen:
Information zu paedML Linux:
www.support-netz.de/startseite/symposium-paedml-linux.html

Produktseite zu UCS@school:
www.univention.de/produkte/schule/

Referenzbericht zum Einsatz in Bremen:
www.univention.de/univention/referenzen/anwd-sfb/

Referenzbericht zum Einsatz in Berlin:
www.univention.de/univention/referenzen/anwenderbericht-land-berlin/


Über das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ BW)
Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) - mit den beiden Stadtmedienzentren Karlsruhe und Stuttgart - bietet Lehrkräften an Schulen in Baden-Württemberg sowie Trägern der Jugendarbeit und Erwachsenenbildung medienpädagogische Beratung, Fort- und Weiterbildung, technische Unterstützung und didaktisch sinnvolle Medien.
Im „Medienzentrenverbund“ arbeitet das LMZ eng mit den regionalen Stadt- und Kreismedienzentren zusammen. Die Online-Medienrecherche dieses Verbundes ermöglicht den Zugriff auf die Medien der Medienzentren und des Landesmedienzentrums, die ausgeliehen oder direkt herunter geladen werden können, sowie auf die Bilddatenbank des Landesmedienzentrums. Daskulturhistorische Bildarchiv bietet mit seinen Aufnahmen aus den Bereichen Landeskunde, Geschichte, Verkehr, Politik und Geografie ein „fotografisches Gedächtnis“ für Baden-Württemberg. Das LMZ bietet umfassende technische Unterstützung für den Medieneinsatz in Schulen („paedML – die pädagogische Musterlösung für schulische Computernetze“) und erprobt unterrichtsgeeignete technische Lösungen.
Im Auftrag des Staatsministeriums und des Kultusministeriums betreut das LMZ medienpädagogische Projekte zum Jugendmedienschutz mit der Zielsetzung, landesweit über mögliche Gefahren der Mediennutzung aufzuklären und bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Kompetenzen für einen souveränen Umgang mit Medien zu fördern.
Weitere Informationen finden Sie unter www.lmz-bw.de.

Pressekontakt LMZ BW:
Emmerich Hernadi
Fachbereichsdirektor IT
Landesmedienzentrum Baden-Württemberg
Rotenbergstraße 111
70190 Stuttgart
hernadi@lmz-bw.de
Telefon +49-711-25 35 83 19
Telefax +49-711-25 35 83 99
Mobil +49-177-5 69 29 33


Über Univention
Univention ist führender europäischer Anbieter von Open Source-Produkten für wirtschaftlichen Betrieb und effiziente Verwaltung von IT-Infrastruktur. Im Mittelpunkt des Angebots steht die Linux-Infrastrukturlösung Univention Corporate Server (UCS). UCS ist eine moderne Enterprise-Linux-Distribution mit integrierter Open Source-Lösung für das Identity- und Infrastruktur-Management, die auch in anspruchsvollen Umgebungen eine effiziente und zentral gesteuerte Verwaltung ermöglicht. Das Kernprodukt UCS wird unter anderem durch darauf aufbauende Produkte für die plattformübergreifende Verwaltung von Thin Clients, Unterstützung für Linux-Desktops sowie eine integrierte Server- und Desktop-Virtualisierungslösung ergänzt. Die Produkte passen sich dank mitgelieferter Konnektoren, etwa zu Microsoft Active Directory, gut in vorhandene Infrastrukturen ein und erlauben einfache Migrationen. Eine große Zahl von Softwareherstellern stellt für den Betrieb mit UCS optimierte Pakete zur Verfügung, die sich u. a. in das UCS-Managementsystem integrieren. UCS ist damit die Open Source-Integrationsplattform für IT-Infrastrukturbetrieb und -management.

Presse-Kontakt:

Univention GmbH
Silvia Frank
Email: frank@univention.de
Mary-Somerville-Straße 1
28359 Bremen
Telefon: +49 421 22232 - 0
Telefax: +49 421 22232 - 99
http://www.univention.de


        

        

  TXT-Dokument (7,6 KB)

PDF-Dokument (106,7 KB)