Europa begibt sich gerade mit Riesenschritten in die Abhängigkeit von Microsoft – so das Ergebnis einer umfassenden Recherche von Investigate Europe. Das CRN Magazin veröffentlicht am 24. Mai 2017 einen Gastkommentar unseres Geschäftsführers Peter Ganten, der darüber schreibt, mit welchen Mitteln Microsoft um die Vormachtstellung jetzt auch im Bereich digitale Bildung kämpft. Hier ein Auszug:

Zudem steht das Softwareunternehmen Microsoft mit seiner Produktpolitik rund um Windows 10 S in Widerspruch zum erst im vergangenen Dezember von den Kultusministern vorlegten Strategiepapier zur Bildung in der digitalen Welt, in dem sie auf eine strikte Plattformneutralität für alle Geräte setzen. Und genau darin liegt das Problem: Die Politik muss erst einmal erkennen, welche Risiken geschlossene Software mit sich bringt.

Der komplette Artikel ist auf CRN.de verfügbar.