Die Zeitschrift für Informations-Sicherheit <kes> veröffentlicht in der aktuellen Ausgabe einen Artikel von Univention CEO Peter Ganten zum Thema Identitätsmanagement (IdM). Ganten erklärt hierbei inwiefern IdM die Administration von digitalen Identitäten und Logins signifikant vereinfacht, sowie die Anforderungen und Auswahlkriterien. Es werden zudem oft gestellte Fragen beantwortet.

Das IdM-System der Wahl muss etablierte Standards unterstützen und sollte unabhängig vom Cloudservice auch als Software verfügbar sein – idealerweise ist es sogar Open Source. Unternehmen können dann Dienste so unterschiedlicher Anbieter wie Amazon Web Services (AWS), Google G Suite und Office 365 mit vielen weiteren Angeboten kombinieren und die Rechte der Nutzer dennoch zentral, einheitlich und datenschutzkonform verwalten.

Lesen Sie den gesamten Artikel in der aktuellen Ausgabe der <kes> vom 1. Februar 2018.