Grafik über Nutzerdownload

Das bekannte Open Source Client Management System opsi kann nicht nur mit Microsoft Windows Clients umgehen, sondern genauso auch mit Linux. Angesichts der Abkündigung von Univention Corporate Client (UCC) bietet opsi Ihnen hier eine neue Möglichkeit für eine vollautomatisierte Installation, Pflege und Inventarisierung von Linux Desktop Clients (aber natürlich auch von Linux / UCS Systemen) in Ihrer UCS Domain.

Im Folgenden möchte ich Ihnen kurz erklären, wie dieses geht.

Vollautomatische Installation eines Ubuntu-Clients mit opsi

Die vollautomatische Installation eines Ubuntu Clients kann über das opsi-Produkt „ubuntu16-04“ erfolgen. Dabei wird der opsi-linux-client-agent mit installiert, welcher für die weitere Pflege und Konfiguration des Linux-Systems zuständig ist. Natürlich kann der opsi-linux-client-agent auch auf schon bestehenden Linux-Systemen nachträglich installiert werden.

Screenshot von opsi mit Ubuntu 16-04

Über das opsi Management-Interface kann nun die Installation des opsi Paketes l-ubu-ucs-domjoin angefordert werden. Dieses verwendet den ‚Univention Domain Join Assistant‘, der kürzlich im Artikel Neuer Domain Join Assistant macht Einbindung von Ubuntu Clients in UCS Domänen kinderleicht vorgestellt wurde.

Über das opsi Produkt wird dieser auf dem Ubuntu System installiert und dann die Kommandozeilen-Version ‚univention-domain-join-cli‘ aufgerufen. Die nötigen Kommandozeilenparameter können über das opsi Management-Interface eingestellt werden.

Screenshot über Installation vom Domain Join Assistant für UCS in opsi

Nach erfolgreichem Join meldet das Produkt ’success‘ zurück. Neugierige können die Details des Ablaufs im Logfenster des opsi Management-Interface einsehen.

Screenshot eines Logfensters im opsi Management-Interface

Ein Blick in die Dokumentation des Join Assistenten ist im Zweifelsfall geboten:
https://github.com/univention/univention-domain-join/blob/ubuntu18.04/README.md

Mit der Kombination von automatischer Installation des Ubuntu Systems und dem automatisierten Join in die UCS Domain stellt opsi an dieser Stelle einen interessanten Ersatz zum abgekündigten UCC dar.

Als allgemeines Client Management Tool kann opsi darüber hinaus die gesamte Konfiguration und Pflege von Linux Clients, Linux Server- / UCS-Systemen sowie Windows Clients und Servern zentral gesteuert übernehmen.

Das ‚l-ubu-ucs-domjoin‘ Paket können Sie hier herunterladenr:
https://download.uib.de/opsi4.0/products/contribute/full-package/l-ubu-ucs-domjoin_4.1.0.0-1.opsi

Weitere Informationen zu opsi finden Sie auch im Univention App Katalog.

opsi im Univention App Katalog

Detlef Oertel

Detlef Oertel ist seit 1995 Mitarbeiter der uib gmbh. Er arbeitet an opsi in den Bereichen Entwicklung, Dokumentation, Schulung und Support. Seine Schwerpunkte sind: opsi-Linux, opsi-script, opsi in Schulen sowie Geschäftsführung.

Was ist Ihre Meinung? Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.