Mit UCS 4.3-1 steht das erste Point-Release für Univention Corporate Server (UCS) 4.3 zur Verfügung, das insbesondere eine Reihe Sicherheits-Updates, aber auch diverse neue Funktionen mitbringt.

So stehen nun für das Diagnosemodul der Univention Management Console (UMC) zahlreiche neue Funktionstests zur Verfügung. Diese unterstützen Administratoren den „Gesundheitszustand“ des Servers und der gesamten Domäne zu prüfen. Außerdem hat UCS 4.3-1 auch in Puncto Usability Neues zu bieten, zum Beispiel was die Konfigurierbarkeit von E-Mailadressen oder DNS-Einstellungen angeht. Auch das Einbinden sehr großer LDAP-Schema-Erweiterungen und der Start des LDAP-Servers auf DC Backup- und DC Slave-Systemen funktioniert nun deutlich stabiler.

Außerdem wird jetzt ein Update von UCS 4.2 auf UCS 4.3 automatisch blockiert, wenn ein inkonsistenter LDAP-Zustand durch das Vorhandensein einer failed.ldif-Datei erkannt wird und es so zu Fehlern kommen würde.

Zahlreiche Security-Verbesserungen in UCS 4.3-1 integriert

In Hinblick auf eine verbesserte Browser-Sicherheit wurde eine Content-Security-Policy in der UCS-Weboberfläche definiert, die von UCS gesetzte HTTP-Cookies schützt. Außerdem wurden diverse Security-Updates für den Linux-Kernel, Samba und Apache2 integriert und der Linux-Kernel auf Version 4.9.88 aktualisiert. Die Aktualisierung bringt ebenfalls diverse Security- und Stabilitäts-Updates mit.

Neu ist auch die Möglichkeit, Script zu deklarieren, um bei einem Domänenbeitritt das Domänenpasswort aus einer Datei direkt auszulesen statt es im Klartext zu übergeben. Außerdem können manuell erstellte Zertifikate für Computerkonten nun von DC Backup-Systemen repliziert werden.

Vereinfachte Lizenzverwaltung

Wichtig für Enterprise-Nutzer: Computer-Accounts für Docker-Apps zählen nun nicht mehr als Server in der Lizenzzählung. Außerdem wird die Anzahl von Servern in der Domäne nicht mehr im UCS-Lizenzdialog angezeigt. Denn das führte in der Vergangenheit zu Verwirrungen über den Lizenzstatus bei der Anzahl der lizenzierten Server.

Einen Überblick über alle Neuerungen finden Sie in den Release Notes:

Release Notes UCS 4.3-1

Head of Marketing Communications

Was ist Ihre Meinung? Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.