Zweiter Milestone von Univention Corporate Server 4.0 steht zum Download bereit

Vollständig neu gestaltete Managementkonsole für mehr Benutzerfreundlichkeit in der IT-Administration

Bremen, 7. Oktober 2014. Die Univention GmbH, führender europäischer Anbieter von Open Source-Produkten für wirtschaftlichen Betrieb und effiziente Verwaltung von IT-Infrastruktur, hat das zweite Milestone-Release seines Enterprise Serverbetriebssystems Univention Corporate Server 4.0 (UCS 4.0) veröffentlicht. Die augenfälligste Veränderung gegenüber der aktuellen Version UCS 3.2.3 ist die grundlegend überarbeitete und optimierte Nutzerführung im UCS-Managementsystem. Es bietet eine vollkommen neue, moderne und schnell erfassbare Benutzerführung und passt seine Darstellung auf den unterschiedlichsten Clientgeräten dynamisch an.

Fujitsu zertifiziert PRIMERGY Server-Systeme für Univention Corporate Server

Fujitsu Tower-Server PRIMERGY TX150 S8 und TX2540 M1 sowie Fujitsu Rack-Server PRIMERGY RX200 S8 und RX300 S8 für Univention Corporate Server (UCS) 3.2 zertifiziert

Auf einen Blick:

  • Fujitsu Tower-Server PRIMERGY TX150 S8 und TX2540 M1 sowie Fujitsu Rack-Server PRIMERGY RX200 S8 und RX300 S8 für Univention Corporate Server (UCS) 3.2 zertifiziert
  • Weitreichende Optionen bei der Auswahl der Server-Hardware für Kunden von UCS und Reseller von Fujitsu
  • Umfassender Support für Hard- und Software der miteinander kombinierten Lösungen von Fujitsu und UCS

IT für Afghanistan: Deutsches Projekt unterstützt Ausbildung von IT-Nachwuchs

IT für Afghanistan

Rechenzentren afghanischer Universitäten werden auf Univention umgestellt

Bremen, 24.09.2014 +++ Das Zentrum für internationale und interkulturelle Kommunikation (ZiiK) der Technischen Universität (TU) Berlin unterstützt seit dem Jahr 2002 afghanische Universitäten beim Aufbau einer IT-Grundversorgung und der Ausbildung von Fachkräften, Studenten und Dozenten. Seitdem wurden mit deutscher Hilfe mehr als 4.500 Universitätsmitarbeiter und Fachkräfte im Umgang mit Computern geschult und Dutzende Lehrkräfte ausgebildet. Ein entscheidender Faktor für den Erfolg des Projekts war von Anfang an eine möglichst einfache Administration und Wartung der neu eingerichteten IT-Systeme – ohne Kompromisse bei der Funktionalität oder Sicherheit. Über die Jahre kamen viele unterschiedliche Betriebssysteme zum Einsatz. Das zuletzt eingerichtete Rechenzentrum der Universität in Kandahar wurde vollständig auf Basis der Enterprise-Linux-Distribution Univention Corporate Server (UCS) der Bremer Univention GmbH eingerichtet. Bereits nach einem halben Jahr hatte UCS die Verantwortlichen in Afghanistan und Deutschland überzeugt: Bis Ende 2015 sollen nun auch die übrigen vier vom ZiiK eingerichteten IT Center vollständig auf UCS umgestellt werden.