Wir haben uns gefreut, auf dem Univention Summit am 29. Januar gemeinsam mit den Firmen Open-Xchange und Nextcloud die Sovereign Productivity Suite (SPS) anzukündigen. Damit liefern und entwickeln wir gemeinsam mit unseren Partnern eine speziell für den öffentlichen Sektor zugeschnittene Produktkombination für Büroarbeit und Online-Zusammenarbeit sowie digitale Bildungsangebote.

Der gemeinsam vorgestellte Open-Source-Lösungsstack kombiniert Produkte, die sich auf dem Markt bereits bei mehr als 100 Millionen Anwendern bewährt haben und wird Open Source-Software-Komponenten von jedem der drei Partner umfassen. So wird die Suite ein auf UCS basierendes Online-Benutzerportal für den einfachen Zugriff auf die enthaltenen Dienste anbieten. Von Seiten Open-Xchange werden die erfolgreich am Markt etablierten Komponenten E-Mail, Kalender, Kontakte und Aufgabenverwaltung integriert sein. Die Funktionen für die Online-Dateisynchronisation und -freigabe, Videokonferenzen und Chat werden von Nextcloud beigesteuert. Für die zentrale Benutzerverwaltung fungiert das Identitätsmanagement von Univention Corporate Server.

In der Cloud oder On-Premise – Freie Wahl für den Betrieb von Sovereign Productivity Suite

Für den Betrieb von SPS sollen Anwenderorganisationen unterschiedliche Wege zur Verfügung stehen. Möglich ist der Betrieb im eigenen Rechenzentrum genauso wie die Nutzung als Teil eines gehosteten Cloud-Stacks, der schnell implementiert und mit anderen Diensten verbunden werden kann. SPS ist ideal geeignet für die Verwendung als Basiskomponente im Phoenix-Projekt von Dataport, bei dem ein Open-Source-Arbeitsplatz für den öffentlichen Sektor entwickelt wird.

Hier finden Sie unsere gemeinsame Pressemitteilung.

UCS Core Edition jetzt kostenfrei einsetzen!

Zum Downloadbereich

Head of Marketing Communications