Nov 2020
-

Aufgrund der Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie werden alle Schulungen zurzeit remote durchgeführt.

Die Schulung vermittelt technischen Mitarbeiter*innen die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um UCS in Projekten mit mittlerem Komplexitätsgrad erfolgreich einzusetzen, später zu pflegen, zu administrieren und betreiben zu können.

Dabei legen wir Wert auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu anderen Linuxdistributionen, Konzepte und Erweiterbarkeit sowie das Demonstrieren der technischen Möglichkeiten von UCS.

Besondere Schwerpunkte dieses Seminars sind die Vermittlung der Konzepte hinter UCS und der Einsatz von UCS als Serversystem für Microsoft Windows-basierte Clients.

Erforderliche Vorkenntnisse der Teilnehmenden:

  • fundierte Kenntnisse in der Installation von Serverbetriebssystemen (Festplattenpartitionierung, Hardwarekonfiguration etc.)
  • fundierte Kenntnisse in Aufbau und Konfiguration von TCP/IP- und Microsoft-Netzwerken
  • Grundkenntnisse im Umgang mit dem Microsoft Domänenmodell (Active Directory)
  • Grundkenntnisse im Umgang mit Linux- oder UNIX-basierten Systemen (Anmeldung, Arbeit mit einem Texteditor an der Konsole, Verwendung von Shell-Befehlen)

Die Seminarinhalte im Überblick:

  • UCS-Grundlagen und -Konzepte
  • Domänenkonzept und Serverrollen in UCS
  • UCS-Managementsystem
  • UCS im Windowsumfeld und als Active Directory Domain Controller
  • UCS-Komponenten und -Erweiterbarkeit

Technische Voraussetzungen für die Remote-Schulung:

  • Highspeed-Internet
  • Browser in aktueller Version
  • Headset (empfohlen)

Teilnehmeranzahl: max. 9 Teilnehmende

Ablauf: 2 Tage, jeweils von 9 bis 17 Uhr inkl. einer Mittagspause

Kosten: 990,- € netto pro Teilnehmenden

Zur Anmeldung