Univention Corporate Server im Opensuse Build Service – Pro-Linux und Heise

Der von Suse betriebene Open Build Service (OBS) unterstützt ab sofort auch Univention Corporate Server (UCS) als Ziel-Plattform. Damit können Entwickler Binärpakete von Anwendungen auch spezifisch für UCS erstellen.

Auszug:
[…]Wie der Bremer Linux-Distributor Univention schreibt, profitieren Software-Hersteller in mehrfacher Hinsicht vom Opensuse Build Service, z. B. wenn sie ihre Anwendungen für mehrere Plattformen bereitstellen möchten. Denn der Service erspart das dazu sonst notwendige Pflegen eigener Build-Umgebungen, was mit zunehmender Anzahl zu unterstützender Zielplattformen sehr aufwendig ist. Mit Opensuse Build Service laden Entwickler ihren Quellcode hoch, wählen Univention Corporate Server als Zielplattform und erhalten nach kurzer Zeit fertige Pakete für UCS.[…]

Den vollständigen Artikel finden Sie unter:
http://www.pro-linux.de/news/1/20332/univention-corporate-server-im-opensuse-build-service.html

Einen weiteren Artikel zu diesem Thema finden Sie bei heise.de unter:
http://www.heise.de/open/meldung/Opensuse-Build-Service-baut-UCS-Pakete-1974386.html

Seite 17 von 17« Erste...10...1314151617