Univention-Komplettlösung für Schul-IT jetzt mit wenigen Klicks einsetzbar

Der IT-Infrastruktursoftware-Spezialist Univention veröffentlicht Version 3.1 seiner IT-Komplettlösung für Schulen „UCS@school“. Diese Lösung zur Verwaltung von Schul-IT mit leicht bedienbaren und vielfältigen Funktionen für den Einsatz von Computern im Unterricht, ist umfassend aktualisiert. Die neue Version steht erstmalig im Univention App Center bereit und läßt sich von dort mit nur wenigen Mausklicks in Betrieb nehmen und ausprobieren.

Bremen, 07. Februar 2013. Univention veröffentlicht die umfassend aktualisierte Version 3.1 seiner Komplettlösung für Betrieb und Verwaltung von IT an Schulen und im Unterricht „Univention Corporate Server@school“ (UCS@school). Diese Version basiert auf dem im Dezember veröffentlichten Open Source Serverbetriebssystem Univention Corporate Server 3.1 und ist erstmalig auch im „Univention App Center“ verfügbar. Mit diesem Applikationsmanager lassen sich Drittlösungen wie Groupware- oder CRM-Systeme ebenso wie Univention-Softwareprodukte in wenigen Schritten installieren und deinstallieren. Benutzer werden im Univention App Center durch die Installation von UCS@school geführt und nach wenigen Mausklicks ist die Schul-IT-Komplettlösung voll einsatzbereit.

Durch die neuere Basis profitiert UCS@school 3.1 von zahlreichen Verbesserungen in UCS 3.1, wie optimierten Active Directory Domänendiensten, der erneuerten Managementkonsole zur Verwaltung und deutlich erweiterter Hardwareunterstützung.

Bewährt an Schulen in Berlin und Bremen

Die im langjährigen Einsatz unter anderem an den Bremer und Berliner Schulen bewährte Open Source-Lösung für die Schul-IT bietet alle notwendigen Funktionen für die IT-Infrastrukturverwaltung, das Management von Domänen und die Steuerung von Endgeräten durch Lehrer. Mobile Endgeräte wie Laptops und Notebooks von Schülern können einfach an das Schulnetzwerk angebunden werden, wobei die Lehrer den Zugang kontrollieren, freigeben oder auch für bestimmte Geräte sperren können. Außerdem bietet UCS@school leicht bedienbare Verwaltungsmodule für das schulspezifische Management von Klassen, Rechnern und Schulen. Im Gegensatz zu anderen IT-Lösungen für Schulen ermöglicht UCS@school 3.0 auch den Aufbau schulübergreifender, zentral verwaltbarer Infrastrukturen mit zentralem Benutzerverzeichnis. Schulträger und regionale IT-Dienstleister nutzen diese Eigenschaft, um Lernmanagementsysteme, E-Mail oder Cloud-basierte Datenablage einfach und zentral für eine große Zahl von Schulen bereit stellen zu können.

Preise und Verfügbarkeit

Für den Bildungsbereich bietet Univention preisgünstigere Konditionen zu Staffelpreisen je eingesetztem Computerarbeitsplatz an. So zahlt eine Schule mit 30 Computerarbeitsplätzen rund 356 Euro pro Jahr für UCS@school. Detaillierte Preisinformationen finden sich in den Preislisten auf der Univention-Website unter:  http://www.univention.de/produkte/preise/ .

Auf der CeBIT können sich Besucher am Stand von Univention (E 16) in Halle 6 die neue UCS@school-Version live vorführen lassen und selbst ausprobieren.

Das nächste Release von „UCS@school“ in der Version 3.1 R2 wird laut Herstellerangaben voraussichtlich im Mai 2013 erwartet.

Weiterführende Informationen:
Produktseite zu UCS@school: http://www.univention.de/produkte/ucsschool/

Technische Informationen und die Release Notes von UCS@school 3.1 im Univention Forum: https://help.univention.com/viewtopic.php?f=26&t=2364

Referenzbericht zum Einsatz in Berlin: http://www.univention.de/referenzen/schulen-und-schultraeger/land-berlin/

Informationen zum Univention App Center: http://www.univention.de/produkte/univention-app-center/

Über Univention
Univention ist führender europäischer Anbieter von Open Source-Produkten für wirtschaftlichen Betrieb und effiziente Verwaltung von IT-Infrastruktur. Im Mittelpunkt des Angebots steht die Linux-Infrastrukturlösung Univention Corporate Server (UCS). UCS ist eine moderne Enterprise-Linux-Distribution mit integrierter Open Source-Lösung für das Identity- und Infrastruktur-Management, die auch in anspruchsvollen Umgebungen eine effiziente und zentral gesteuerte Verwaltung ermöglicht. Das Kernprodukt UCS wird unter anderem durch darauf aufbauende Produkte für die plattformübergreifende Verwaltung von Thin Clients, Unterstützung für Linux-Desktops sowie eine integrierte Server- und Desktopvirtualisierungslösung ergänzt. Die Produkte passen sich dank mitgelieferter Konnektoren, etwa zu Microsoft Active Directory, gut in vorhandene Infrastrukturen ein und erlauben einfache Migrationen. Eine große Zahl von Softwareherstellern stellt für den Betrieb mit UCS optimierte Pakete zur Verfügung, die sich u. a. in das UCS-Managementsystem integrieren. UCS ist damit die Open Source-Integrationsplattform für IT-Infrastrukturbetrieb und -management.

Pressekontakt:

 

Univention GmbH
Silvia Frank
Email: frank@univention.de
Mary-Somerville-Straße 1
28359 Bremen
Telefon: +49 421 22232 – 0
Telefax: +49 421 22232 – 99
http://www.univention.de
PDF-Dokument (92,8 KB)