Univention Corporate Server steht Ihnen als ISO-Image zur Installation sowie als bereits vorinstalliertes, virtuelles Maschinenimage für VMware, VirtualBox, Hyper-V und KVM zur Verfügung. Mit diesen Images können Sie UCS sofort und kostenfrei in der UCS Core Edition nutzen.

Nachdem Sie die Lizenzbedingungen akzeptiert haben, können Sie UCS herunterladen.

*“ zeigt erforderliche Felder an

Lizenz- und Datenschutzbedingungen akzeptieren*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Download UCS 5.0 ISO-Image

Installieren Sie UCS direkt auf Ihre Hardware, indem Sie das ISO-Image zunächst auf eine CD brennen oder auf einen USB-Stick speichern. Um UCS in einer Virtualisierungsumgebung zu betreiben, binden Sie das ISO-Image einfach in die Umgebung ein.

Das Image enthält einen Lizenzschlüssel der UCS Core Edition und kann nach Bestätigung der Lizenzbedingungen sofort eingesetzt werden.

Download UCS 5.0 VM-Images

Univention Corporate Server können Sie als vorinstalliertes VMware-, VirtualBox-, Hyper-V- und KVM-Image direkt starten und verwenden.

Diese Images enthalten einen Lizenzschlüssel der UCS Core Edition und können nach Bestätigung der Lizenzbedingungen sofort eingesetzt werden.

Bitte beachten Sie, dass für virtuelle Maschinen mit UCS ein Arbeitsspeicher mit mindestens 1,5 GB erforderlich ist.

Die heruntergeladenen Dateien können anhand unserer Prüfsummen überprüft werden.

Sie können jederzeit eine UCS Enterprise Subskription inklusive Support zu Ihrer UCS Core Edition erwerben. Dafür müssen UCS und Apps nicht neu installiert werden. Nähere Informationen finden Sie auf der Seite Preise und Subskriptionen.

Download UCS Quellcode

Der Quellcode eines jeden UCS Releases steht ebenfalls zur Verfügung. Dieser kann paketweise über den in APT eingebauten Mechanismus „apt-get source“ heruntergeladen werden. Das betrifft sowohl Eigenentwicklungen als Software, die von Debian übernommen wurde. Die Pakete unterliege verschiedenen Lizenzen. Diese sind jeweils innerhalb jedes Paketes dokumentiert.

Der Quellcode der Eigenentwicklungen steht darüber hinaus in einem GIT Repository zur Verfügung. Darüber ist auch das Mitwirken an der Weiterentwicklung von UCS möglich.