Das Debian-Projekt

Univention Corporate Server basiert auf Debian GNU/Linux. Dabei handelt es sich um die größte und ausgereifteste, nicht-kommerziell entwickelte Linux-Distribution. Sie umfasst knapp 30.000 Softwarepakete für alle verbreiteten Rechnerarchitekturen und wird von mehr als 1.000 Entwicklern weltweit gepflegt.

Mehr Informationen zum Debian-Projekt finden Sie auf der Debian Homepage sowie im Debian Wiki.

Die Zusammenarbeit mit dem Debian-Projekt sichert Univention den Zugriff auf einen sehr umfangreichen, bereits qualitätsgesicherten und aufeinander abgestimmten Fundus von Open Source-Software, der sich seit mehr als 15 Jahren bei vielen tausend Organisationen jeder Größe auf der ganzen Welt bewährt hat. Dieser Fundus wird Anwendern von Univention Corporate Server mit wenigen Ausnahmen vorkompiliert und einsatzbereit zur Verfügung gestellt.

Die Zusammenarbeit mit dem Debian-Projekt ist keine Einbahnstraße. Univention-Entwickler sind gleichzeitig Debian-Entwickler und beteiligen sich bei Ihrer Arbeit an der Weiterentwicklung von Univention Corporate Server oft auch an der Weiterentwicklung von Debian GNU/Linux.

Diese Strategie teilt Univention mit einer großen Zahl anderer, zum Teil sehr bekannter Hersteller. Das Debian-Projekt bildet deswegen eine gemeinsame, auch von vielen Unternehmen und Forschungseinrichtungen gepflegte Plattform für ganz unterschiedliche Produkte, bei denen Hersteller und Anwender immer auch von den Bemühungen anderer profitieren. So ist die Kooperation von Unternehmen wie Univention mit freien Entwicklern und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen des Debian-Projektes auch eines der besten und erfolgreichsten Beispiele für Open Source-Software.

Mehr
Mehr
Mehr