Crust: Digitale Souveränität für Ihr Unternehmen mit der Open-Source-Salesforce-Alternative

Die Software Crust ist jetzt auch im Univention App Center erhältlich. In diesem Gastartikel möchte ich Ihnen kurz erklären, was Crust ist und warum Sie es in Ihre UCS-Umgebung integrieren und testen sollten.

Über Crust

Image: crust interfaceImmer mehr Organisationen entscheiden sich aufgrund des großen Funktionsumfangs, der geringeren Kosten und vor allem wegen der Möglichkeit zur eigenen Administrierung und lokalen Speicherung der Daten für Crust als Alternative zu Salesforce.

Crust ist eine auch für mobile Geräte geeignete kundenorientierte Anwendung, mit der sehr große Datenmengen verarbeitet werden können. Crust kann entweder selbst gehostet oder in einer Cloud betrieben werden und ist durch die umfangreichen APIs und weiteren Schnittstellen erweiterbar und kann so auch in Lösungen von Drittanbietern integriert werden.

UCS@school 4.4 v4 bringt verbesserten Klassenarbeitsmodus, Computerraumsteuerung und ID-Connector

Das UCS@school-Team hat vor einigen Wochen Version 4 der UCS@school-App veröffentlicht. Sie basiert technisch auf UCS 4.4 und bringt wieder einige neue Funktionen sowie diverse Anpassungen und Verbesserungen.
Ich möchte Ihnen in diesem Artikel einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Administratoren und Nutzer insbesondere bei den Themen Klassenarbeitsmodus, Computerraum- und Laptopsteuerung, Single-Sign-On und Druckersteuerung geben. Sehr interessant ist auch der neue ID-Connector, der die Datenübertragung zwischen Landesweiten Benutzerverzeichnisdiensten und einzelnen Schulen ermöglicht.

How to integrate with LDAP – am Beispiel von Redmine

In diesem Blogartikel möchte ich Ihnen zeigen, wie das von UCS bereitgestellte LDAP erweitert werden kann und wie es mit anderen Diensten zusammenarbeitet.

Als erstes werde ich auf die typischen Konfigurationsoptionen von LDAP eingehen und zeigen, welche weiteren Informationen für eine erfolgreiche Benutzerauthentifizierung unter dem UCS LDAP benötigt werden. Wie sich das genaue Vorgehen gestaltet, werde ich an Hand der Projektmanagement Software Redmine erklären. Redmine ist eine Open Source Software, die plattformunabhängiges und webbasiertes Projektmanagement ermöglicht. Sie eignet sich besonders gut als Beispiel, da alle für die Konfigurationen typischen Informationen abgefragt werden.

Im zweiten Abschnitt werde ich auf nicht anonym durchsuchbare LDAPs und auf ihre Nutzungsmöglichkeiten eingehen .

Digitale Souveränität im Mittelpunkt des 12. Univention Summits 2020

Für den 23. und 24. Januar 2020 haben wir Anwender, IT-Experten und Technologiehersteller zum 12. Univention Summit nach Bremen eingeladen. Unter dem Motto „be open for digital sovereignty“ werden sich rund 400 Teilnehmer*innen über die neusten IT-Trends austauschen.
Das Hauptaugenmerk der Veranstaltung ist dabei auf die Digitale Souveränität von Unternehmen und staatlichen Einrichtungen gerichtet. Denn es gilt nicht nur, die Souveränität über die eigenen Unternehmensdaten zu bewahren, sondern auch die der Kund*innen und der Bürger*innen zu schützen.

Einfache Videokonferenzen mittels Kopano Meet

Kommunikation ist das Herzstück eines jeden Unternehmens. Ein Mangel daran kann zu Missverständnissen und Reibungen führen. Die Tatsache, dass der heutige moderne Arbeitsplatz nicht mehr an einen einzigen physischen Ort gebunden ist, macht die Kommunikation zwischen den Kollegen jedoch nicht einfacher. Glücklicherweise gibt es Technologien wie E-Mail, Chat und Online-Videokonferenzen um uns dabei zu helfen.
Das Univention App Center bot bereits Apps für E-Mail und Chat an. Und jetzt können Sie auch die großen Vorteile der Videokommunikation nutzen, dank Meet, der neuen App von Kopano für Videokonferenzen.

Film-Tutorial: Wie Sie DNS, IP- und Netzwerke in UCS verwalten

Mit diesem Film geben wir Ihnen eine Einführung in die DNS-, IP- und Netzwerkeverwaltung in UCS. Zum Einstieg stellen wir Ihnen die Netzwerkobjekte vor. Mit Netzwerk-Objekten lassen sich Eigenschaften eines Netzes zentral erfassen, z. B. die verfügbaren IP-Adressen und die DNS- und DHCP-Zonen, in denen die Systeme angesiedelt sind. Dabei zeigen wir Ihnen wie Sie einen neuen IP-Adressraum sowie ein Netzwerk anlegen und dem Netzwerk einen Rechner hinzufügen.

Erweiterung der LUSD-Anbindung für UCS@school

Lehrer- und Schülerdatenbank

„Die hessische Lehrer- und Schülerdatenbank (LUSD) ist ein deutschlandweit einzigartiges und zukunftsweisendes Schulverwaltungsverfahren. Die LUSD verwaltet zentral Schüler-, Unterrichts- und Leistungsdaten sowie die Einsatzdaten der Lehrkräfte, prüft die Unterrichtsbelegung sowie die Zulassung für Abitur, Haupt- und Realschulabschlüsse, druckt Zeugnisse und liefert die Grunddaten für Planung und Statistik von rund 2.000 hessischen Schulen. Speichert und verwaltet Schüler-, Unterrichts- und Leistungsdaten von rund 60.000 Lehrkräften und rund 800.000 Schülerinnen und Schülern“ [1]

All dies sind Daten, die von den Schulträgern und Schulen in Hessen für die tägliche Arbeit benötigt werden. Ein Transfer eines Teils dieser Daten aus LUSD in die Fachverfahren und Verzeichnisdienste der Schulträger und Schulen vor Ort würde große Synergieeffekte mit sich bringen, die Arbeit erleichtern und die Datenqualität extrem erhöhen.

Sichere Passwörter für die UCS-Domäne

Dass der eigene Vorname, der Name der Katze oder der Geburtstag der Schwiegermutter keine guten Passwörter darstellen, ist klar. Auch password oder 123456 (tatsächlich auf der Liste der am häufigsten gewählten Kennwörter zu finden!) scheiden aus. Als Administrator einer UCS-Domäne können Sie zwar nicht verhindern, dass die Anwender ihre Passwörter notieren oder unter der Tastatur aufbewahren, aber Sie können an anderen Stellschrauben drehen, um das System sicherer zu machen.
Mit Richtlinien (Policies) bestimmen Sie beispielsweise eine Mindestlänge oder legen fest, dass Benutzer die Kennwörter regelmäßig ändern müssen. Darüber hinaus bietet Univention Corporate Server eine Qualitätsprüfung, die das Verwenden einer bestimmten Anzahl von Zahlen, Sonderzeichen, Groß- und Kleinbuchstaben in den Kennwörtern erzwingt. Dieser Artikel stellt einige Tipps und Tricks für das Einrichten einer guten Passwort-Policy in einer UCS-Domäne vor. Wir zeigen außerdem, welche Variablen Sie in der Univention Configuration Registry setzen können, um das Ganze zu optimieren. Kommt in Ihrer Umgebung Samba zum Einsatz, dann erfahren Sie in diesem Artikel ebenfalls, wie Sie die Passwort-Anforderungen für das Samba-Domänenobjekt an die der neuen Richtlinie anpassen.

Drittes Point-Release für UCS 4.4

Release 4.4-3 Header
Mit den Errata-Updates der letzten Monate haben sich wie immer viele kleine und größere Neuerungen ergeben, die wir mit dem Release von UCS 4.4-3 gesammelt veröffentlicht haben. Ich möchte Ihnen gerne einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen und einen Ausblick auf das, woran wir gerade arbeiten, geben. Zu den wichtigen Neuerungen gehören eine bessere Prüfung von benötigten Ressourcen bei der Installation, die Vermeidung von Windows Explorer Abstürzen bei erweiterten Dateisystem-Berechtigungen, eine Dokumentation von Best Practices im Umgang mit Windows-Druckertreibern und -Druckereinstellungen und Verbesserungen des Samba 4 Connectors.

Nachdem wir zu unseren Fragen im Artikel „Wir arbeiten an UCS 5.0″ so viel gutes Feedback bekommen haben, möchte ich auch diesen Artikel nutzen, um Ihnen ein paar Fragen zu stellen, die für die Weiterentwicklung von UCS 4 und die Weichenstellungen in UCS 5 eine Rolle spielen und bei denen es uns wichtig ist, die Meinung von Ihnen, den UCS Anwendern, zu erfahren – Über das Kommentarfeld unten oder gerne auch an feedback@univention.de.