Good by Absolventenpreis! Hello Future Ideas!

Titelbild: Good Bye Absolventenpreis

Insgesamt 9 Mal haben wir nun den Univention Preis ausgeschrieben. Ziel dieses Wettbewerbes war es, die Beschäftigung mit dem Thema Open Source auch im universitären Kontext zu unterstützen und diese einem breiten Publikum bekannt zu machen. Die Resonanz hat uns selbst beeindruckt. In manchen Jahren waren es fast 40 Bachelor-, Magister- oder Diplomarbeiten, die für den Wettbewerb eingereicht wurden.

Und die breite Berichterstattung über den Preis und eingereichten Arbeiten in bekannten Medien wie heise.de, dem Linux Magazin, Pro-Linux oder golem haben sicherlich mit dazu beigetragen, bereits vor Jahren die Botschaft, dass es sich bei Open Source keineswegs um Frickelei, Idealistentum oder gar gar sturen Dogmatismus handelt, einer breiten Öffentlichkeit bewusst zu machen. Man könnte also sagen, Ziel erreicht.

OpenProject 7 mit neuem Gantt-Diagramm im Univention App Center verfügbar

OpenProject 7 with new Gantt chart

Die bekannte Projektmanagement Software OpenProject ist in einer neuen Version verfügbar. Die Applikation bietet eine Vielzahl an Funktionen – sowohl für traditionelles, als auch für agiles Projektmanagement – und ermöglicht Teams die effiziente Planung und Steuerung von Projekten.

Die Entwicklung von OpenProject erfolgt durch eine aktive Open Source Entwicklergemeinschaft – organisiert und koordiniert durch die OpenProject Foundation.

Ein offener „ID-Vermittlungsdienst“: Der Schlüssel zur effizienten und sicheren Digitalisierung von Schulen in Deutschland

Schul-IT morgen: mit einem zentralen ID-Vermittlungsdienst für Bildungsangebote
Seit vielen Jahren unterstützt Univention Schulträger aus fast allen Bundesländern, Landesinstitute, Medienzentralen und Kultusministerien dabei, moderne und zentral verwaltbare IT-Infrastrukturen für Schulen bereitzustellen. Dabei haben wir die Erfahrung gemacht, dass der Bereich Identitätsmanagement eine immer größere Rolle spielt. Denn nur damit lassen sich die wichtigen Themen für die Digitalisierung unseres Bildungssystems angehen. Dazu gehören der sichere Zugang in Schulnetze genauso wie die Einbindung von mobilen Endgeräten von Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern, egal ob in Form von „Bring your own device“ (BYOD) oder „Get your own device“ (GYOD) Konzepten oder der Zugriff auf zentrale Datenablagen. Vor allem aber spielt das Identitätsmanagement eine entscheidende Rolle, wenn es um die Integration von Inhalten und Diensten Dritter geht, also Angeboten von Schulbuchverlagen, Open Educational Resources, eLearning-Anwendungen oder Clouddiensten.

Neue Education Edition von Nextcloud und Partnern mit Moodle, Zenodo und mehr

Nextcloud LogoUnser Partner Nextcloud hat eine neue Education Edition angekündigt, die sie in Zusammenarbeit mit dem Lernplattform-Anbieter Moodle, der dänischen Universitätskooperative DeiC, dem IT Service Provider regio iT, der TU Berlin sowie uns entwickelt haben. Im Wesentlichen handelt es sich um eine Softwaresammlung zum Einsatz mit Nextcloud 12, die als einfach zu benutzendes und betriebsbereites virtuelles Image zur Verfügung steht.

Kurz erklärt: Hochverfügbarkeit

Photo of a hospital resuscitation icon

Vor Kurzem unterstützte ich einen Kunden bei der Auswahl eines Cloud Service Providers. Die Verfügbarkeitsrate der Angebote bewegte sich zwischen 95 und 99,9 Prozent. Dabei betitelten alle Provider ihr Angebot als „hochverfügbar“. Für die meisten klingen solche Zahlen im Hinblick auf eine Skala von 0 bis 100 Prozent wirklich gut und sie gehen davon aus, dass diese Dienste quasi nie versagen. Doch das kann ein Trugschluss sein. Es lohnt sich, einen genaueren Blick auf dieses Thema zu werfen, die Zahlen in den richtigen Kontext einzuordnen und sich die eigenen Ansprüche an die notwendige Verfügbarkeit der geplanten IT-Umgebung klar zu machen.

Aufbau einer zentral managebaren IT-Struktur mit Einbindung lokaler Schulserver im Landkreis Kassel – Vorbereitung ist alles!

Foto des Kreishauses vom Landkreis Kassel

Der IT-Service Schulen des Landkreises Kassel ist für die Betreuung und den Betrieb der IT für 72 Schulen im Landkreis mit 25.000 Schülern und 2.000 Lehrkräften zuständig.

Support dezentraler Strukturen als Flächenlandkreis

Den Support steuern wir vom Medienzentrum in Hofgeismar, aber als Flächenlandkreis haben wir natürlich gewisse Herausforderungen bezüglich der Verteilung der Schulen im Landkreis. An der dezentralen Struktur richten wir unser gesamtes Supportkonzept aus. Organisatorisch und technisch versuchen wir so viel wie möglich zu zentralisieren, dennoch kommen die einzelnen Supportmitarbeiter teilweise tagelang nicht in das Medienzentrum, weil Sie vor Ort unterwegs sind.

Cool Solution – Squid als Reverse SSL Proxy

IT Netzwerk Sicherheit Illustration

Was ist Squid?

Squid ist ein sog. „Caching Proxy“, primär für Webinhalte die über die Protokolle HTTP, HTTPS oder gar FTP ausgeliefert werden. Dies bedeutet, dass sich mit Squid Antwortzeiten beim Abrufen von Webseiten stark verringern und gleichzeitig Datenvolumen reduzieren lassen, indem Squid Webseiten und deren Inhalte zwischenspeichert und einer Vielzahl von Clients gleichzeitig zur Verfügung stellt. Neben dieser Kernfunktionalität verfügt Squid über weitreichende weitere Optionen, wie zum Beispiel zur Zugriffssteuerung (ACLs) von Nutzern auf das Internet. Das ist ein Szenario, das für den Einsatz in Schulen, anderen öffentlichen Einrichtungen oder aber für die Client-Authentifizierung interessant ist. Denn so erhalten nur Benutzer und Geräte Zugriff auf das Internet, die sich gegenüber dem Proxy authentifizieren können.

Universelle Kommunikationslösung Asterisk für UCS – die kostengünstige und flexible VoIP-Alternative

Logo asterisk4ucs

Asterisk ist eine führende frei verfügbare Voice-over-IP-Lösung, die Unternehmen als Open-Source-Software ohne Lizenzkosten verwenden können. Einst 1999 von Mark Spencer bei der amerikanischen Firma Digium entwickelt, wird die Lösung mittlerweile von einer weltweit wachsenden Entwicklergemeinschaft weiterentwickelt. Darüber hinaus bietet sie hohe Funktionalität und besitzt eine umfangreiche Basis für Telefonie, Unified Messaging und Drittsysteme.

Collabora Online jetzt neu im Univention App Center

Mit der neuen Collabora Online Development Edition (CODE) können Sie Ihr Online Office ab sofort sicher in der Cloud betreiben.

Die LibreOffice-basierte Lösung unterstützt alle wichtigen Dokumenten-, Tabellenkalkulations- und Präsentationsdateiformate, die Sie in Ihre eigene Infrastruktur integrieren können. Nutzen Sie den Vorteil, mit CODE gemeinsam Office Dokumente zeit- und ortsunabhängig zu bearbeiten.

Einführungsvideo zu BYOD unter Univention Corporate Server

Zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten wird in Schulen und Organisationen immer populärer. In diesem Beitrag und dem dazugehörigen Video möchten wir Ihnen deshalb einen ersten Einblick geben, wie Univention Corporate Server das Thema „Bring your own device“ (kurz BYOD) unterstützt.

Mit BYOD wird Menschen die Möglichkeit geboten, private Endgeräte wie Laptops, Smartphones oder Tablets in ihre Unternehmen oder Schulen mitzubringen, um dort mit ausgewählten Applikationen arbeiten zu können. So können Lernen und Arbeiten viel flexibler gestaltet werden. Außerdem bietet BYOD den Vorteil, die Anzahl zu verwendender technischer Geräte auf ein persönliches Endgerät zu beschränken.

Weitere Informationen zu BYOD, den Anforderungen und Voraussetzungen, finden Sie in unserem Artikel Kurz erklärt: Bring Your Own Device (BYOD).

Seite 1 von 1512345...10...Letzte »