Im Artikel „Digitales Lernen in Corona-Zeiten: Microsoft erobert die Schulen“ wird das Thema, dass Bayerns Kultusminister das Videokonferenzsystem „Microsoft Teams“ für die Schulen bereitstellen wird, kritisch beleuchtet. Zu den Bedenken hinsichtlich der Datenschutzgrundverordnung und digitaler Souveränität der Schüler zitiert die TAZ Peter Ganten – CEO Univention GmbH und Vorsitzender des „Bundesverbandes für digitale Souveränität“:

Es ist nur schwer nachvollziehbar, dass Bayern jetzt auf Lösungen setzt, bei denen die sensiblen Schülerdaten in Europa der Kontrolle des Schulsystems entrissen werden“, sagte Peter Ganten, Vorsitzender des „Bundesverbandes für digitale Souveränität“. Ganten begrüßte es, dass die Länder Schulen digital besser ausstatten wollen. „Kein Land und kein Freistaat ist aber gezwungen, zu Closed-Source-Alternativen von Microsoft oder Zoom zu greifen, um Lehrern und Schülern einen guten Krisenunterricht zu ermöglichen.“

Der Artikel erschien am 17.05.2020 in der online Ausgabe der TAZ.

UCS Core Edition jetzt kostenfrei einsetzen!

Zum Downloadbereich

Online Marketing Manager, Univention