Konsortium von Univention, Bechtle, Hochschule Harz und Dataport präsentiert Prototyp für Nationale Bildungsplattform

Bremen, 02. August 2022 – Ein Konsortium aus Bechtle, der Hochschule Harz, Dataport und Univention hat den Prototyp einer technischen Infrastruktur für die Nationale Bildungsplattform fertiggestellt. Der Prototyp beweist, dass alle deutschen Bildungsformen und -angebote einfach und sicher über eine einzige digitale Meta-Plattform verbunden werden können. Diesen Nachweis zu erbringen, war Gegenstand des Förderwettbewerbs „Initiative Digitale Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) vom September 2021 bis Februar dieses Jahres. Der Wettbewerb ist Teil des mit 150 Millionen Euro geförderten Vorhabens des BMBF, eine Nationale Bildungsplattform zu gestalten.

Univention auf LEARNTEC und didacta: Digitale Bildungslösungen à la carte

Bremen, 31. Mai 2022 – Univention – führender Anbieter von Open-Source-Lösungen für die digitale Bildung – stellt auf der LEARNTEC erstmals den jüngst fertiggestellten „Univention ID Broker“ der Öffentlichkeit vor. Der ID Broker vereinfacht die Integration von Bildungsportalen und pädagogischen SaaS-Angeboten (Software as a Service) in Schul-IT-Umgebungen erheblich. Als zentrale Schnittstelle vermittelt der Broker zwischen dem Identitätsmanagement-System UCS@school und den von den Schulen und Schulträgern genutzten externen Diensten. Dazu gehören Lernmanagement, digitale Medien und andere Bildungsangebote.

Univention Summit: „Shift happens“ auf dem Weg zur Digitalen Souveränität

Bremen, 20. Mai 2022 – Digitale Souveränität soll und muss Wirklichkeit werden, um Innovationskraft und Wohlstand von Deutschland und Europa zu sichern – darin waren sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim diesjährigen Summit von Univention einig. In seiner Keynote hat Gründer und Geschäftsführer Peter Ganten als Lehre aus Pandemie und laufendem Krieg die Erweiterung der Zeitenwende auf das Digitale eingefordert. Der Summit unter dem diesjährigen Motto „Shift happens – Let’s create a better IT now“ hat sich zum wegweisenden Treffpunkt von Vordenker*innen, Entscheider*innen und Anwender*innen der Digitalen Souveränität und Digitalen Bildung entwickelt.

20 Jahre Univention: Starkes Wachstum und erweitertes Management

Bremen, 15. März 2022 – Univention, führender Anbieter von Open-Source-Lösungen für Identitätsmanagement und Anwendungsintegration, hat das Geschäftsjahr 2021 mit einem hohen zweistelligem Umsatzwachstum abgeschlossen. „Die Zuwächse besonders in den Geschäftsfeldern Education und Government, wo inzwischen über 1,5 Millionen Nutzerinnen und Nutzer unsere Lösungen einsetzen, zeigen eindeutig: Mit unseren Angeboten sind wir für alle Organisationen attraktiv, die mit modernen, flexiblen und Open Source basierten Lösungen Digitale Souveränität erreichen wollen“ , kommentiert Gründer und CEO Peter Ganten die Erfolgsbilanz. „Ich bin sicher, dass das wachsende Bedürfnis von öffentlichen und privaten Auftraggebern, ihre Kontroll- und Innovationsfähigkeit bei der Digitalisierung zu verbessern, auch im laufenden Jahr für ein ähnlich hohes Wachstum unseres Unternehmens sorgen wird.“

Peter Ganten im Interview mit Kommune21: Behörden brauchen Alternativen!

Die Ministerien erwägen die Umsetzung einer Bundescloud. Sogenannte Hyperscaler wie Microsoft und Google kommen dafür infrage. Doch das birgt Gefahren, auf die Peter Ganten in einem Artikel in Kommune21 eingeht:

Durch den Betrieb der Cloud-Software der Hyperscaler durch europäische Unternehmen soll dieses Problem gelöst werden. Allerdings können die Hersteller mit Updates jederzeit Hintertüren einbauen oder nachrüsten – um beispielsweise Sicherheitsbehörden anderer Länder gezielt mit Informationen zu versorgen

Ebenso schränke die Festlegung auf definierte Schnittstellen für den Anschluss von Fachverfahren und Anwendungen die Flexibilität von öffentlichen Institutionen stark ein und führe zu einem wesentlich größeren Sicherheitsrisiko, da diese ebenso von Dritten kontrolliert und ausgenutzt werden könne, so Ganten. Welchen Ausweg er für diese Sicherheitsrisiken sieht und welche Forderungen er an die Bundesregierung stellt, lesen sie auf kommunale21.de.

IT-Sicherheit auf Dienstreisen: 6 Punkte, auf die IT-Abteilungen achten sollten

Home Office und mobiles Arbeiten auf Reisen sind längst präsent in unserem Alltag und stellt IT-Abteilungen in Bezug auf Datensicherheit und komfortables Arbeiten für alle Mitarbeitenden vor große Herausforderungen. Welche unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen beide Szenarien mit sich bringen und warum Remote Work besonders im Fokus stehen sollte, beschreibt Kevin Dominik Korte, Präsident von Univention North America, in einem Artikel des renomierten US-Magazin Forbes.

TechRepublic zeigt komfortable Installation von UCS

UCS bietet vielfältige Möglichkeiten für Unternehmen und Organisationen. Davon ist auch Jack Wallen überzeugt:

It can be a domain controller, a chat server, an in-house cloud-based groupware solution, a kanban platform, your Nextcloud Hub installation, a mail server, and with a robust App Center, you can extend this server to be just about anything you need.