Mit UCS Apple School Manager Connector datenschutzkonforme Benutzerverwaltung von iPads in Schule

Bremen, 14. November 2018 – Mit dem neuen UCS Apple School Manager Connector hilft Univention Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften, iPads im Unterricht zu nutzen – und zwar ohne manuellen Konfigurationsaufwand. Die Funktionsweise ist denkbar einfach: Autorisierte Benutzer können sich beispielsweise via iPad direkt mit ihrem persönlichen Schul-Konto anmelden und sofort auf ihre Daten und auf alle für sie freigegebenen Apps zugreifen. Besonders wichtig: Daten und Informationen der Schüler sind zuverlässig vor Zugriffen anderer Nutzer geschützt, die sich auf dem gleichen Gerät einloggen.

Infrastruktur-Verwaltung leicht gemacht: Univention lädt zum Betatest von neuem UCS Dashboard

Bremen, 30. August 2018 – Anstehende Updates, die Entwicklung des Speicherverbrauchs, Server-Rollen und andere wichtige Informationen aus komplexen IT-Umgebungen auf einen Blick erfassen: Mit dem neuen UCS Dashboard erleichtert Univention Administratoren die Arbeit deutlich. Bevor die App für den produktiven Einsatz freigegeben wird, lädt der Spezialist für IT-Infrastruktur- und Identity Management zum Kennenlernen und ausgiebigen Testen ein. Interessierten Administratoren steht die App ab sofort im App Center von UCS (Univention Corporate Server) zur Verfügung. Die produktive Version soll nach der Testphase und der Einarbeitung von Nutzerfeedback noch in diesem Herbst erscheinen.

Univention bietet Softwareherstellern Online-Verkaufsplattform

Bremen, 15. August 2018 – Univention, Spezialist für IT-Infrastruktur- und Identity Management, bietet Softwareherstellern einen attraktiven Vertriebskanal: Über das Univention App Center können sie ihre Lösungen direkt online verkaufen. IT-Dienstleister, Systemhäuser und Service Provider sind damit in der Lage, ihren Kunden aus einem breiten Portfolio an Business-Anwendungen maßgeschneiderte Lösungen zusammenzustellen. Das Univention App Center ist zentraler Bestandteil der ID-Management Lösung Univention Corporate Server (UCS) und macht die Installation von Cloud- und Unternehmensanwendungen fast so einfach wie die Installation von Smartphone-Apps. Vorteil für alle Beteiligten: Neben der Bereitstellung der Software übernimmt Univention auch das gesamte Abrechnungsmanagement. Kaufbar über das App Center sind unter anderem bereits ownCloud, Nextcloud, Bareos, Collabora, Kopano, KIX, OpenProject und weitere Lösungen.

Univention: Single Sign-on für Ubuntu-Clients leicht gemacht

Bremen, 26. April 2018 – Univention stellt heute den Domain Join Assistant für Univention Corporate Server (UCS) vor. Mit dem neuen Tool können Administratoren Ubuntu-Rechner ohne weiteren manuellen Konfigurationsaufwand in eine UCS-Domäne einbinden, so dass sich alle Benutzer direkt mit ihren gewohnten Domänen-Konten am Ubuntu-Desktop anmelden können. Durch diese Automatisierung erleichtert Univention Administratoren die Verwaltung von Ubuntu-Clients im Netzwerk deutlich. Organisationen, die bereits das jüngst veröffentlichte UCS 4.3 einsetzen, können ihren Nutzern dank Kerberos-SAML-Integration zusätzlich Single Sign-on für die Ubuntu-Clients bieten. Der neue Domain Join Assistant wird den bisherigen Univention Corporate Client (UCC) ersetzen. Univention-Kunden mit Maintenance-Vertrag erhalten jedoch bis zum 30. April 2021 entsprechende Updates für UCC.

Univention Corporate Server 4.3: Administration leichter, schneller und benutzerfreundlicher

Bremen, 14. März 2018 – Univention stellt heute das aktuelle Release von Univention Corporate Server (UCS) vor. Mit Version 4.3 der etablierten Open Source Software sind Administratoren ab sofort in der Lage, die in UCS einrichtbaren Portalseiten via Drag-and-Drop sehr leicht an individuelle Bedürfnisse ihrer Organisation anzupassen. Sie können Nutzern darüber unter anderem mehr als 90 Enterprise-Anwendungen aus dem in UCS integrierten App Center zur Verfügung stellen. Die Anwender greifen über die Portalseiten darauf zu und benötigen – sofern von der Anwendung unterstützt – dafür dank Single Sign-On nur einen einzigen Login. Auch die Performance beim Daten-Import hat Univention erheblich verbessert. UCS 4.3 ermöglicht kleineren Unternehmen somit die einfache Administration heterogener IT-Umgebungen und erfüllt gleichzeitig die Anforderungen großer Organisationen mit mehreren zehntausend Nutzern.

didacta 2018: Univention zeigt herstellerübergreifendes Login für Bildungssoftware

Bremen / Hannover, 15. Februar 2018 – Die Univention GmbH stellt pünktlich zur didacta 2018 das Pre-Release ihrer IT- und Identitätsmanagement Software UCS@school 4.3 vor. Die speziell für Schulen und Schulträger entwickelte Open Source Software bildet die Basis für den Aufbau schulischer IT-Infrastrukturen, in die verschiedenste digitale Bildungsangebote eingebunden und zentral verwaltet werden können. Pflegeaufwendige dezentrale Schulserver können so abgelöst werden. Ein Highlight der neuen Version 4.3 ist der automatisierte Datenimport aus gängiger Schulverwaltungssoftware. Damit gehört die Administration von Benutzerinnen- und Benutzerkonten in den Schulsekretariaten der Vergangenheit an. Durch einfach einzurichtende Internet-Schulportale erhalten Lehrende und Lernende zudem mit wenigen Mausklicks Zugriff auf alle von ihnen benötigten Ressourcen, Anwendungen und Lehrmaterialien und zwar unabhängig davon, ob der Zugriff aus der Schule, von zu Hause oder mit einem Mobilgerät erfolgt. Unterstützt wird dies durch ein anwendungsübergreifendes Single Sign On für die Anwendungen. UCS@school 4.3 wird auf der didacta 2018 in Halle 13 am Stand C127 erstmals öffentlich vorgestellt werden.

10. Univention Summit: Digitale Identitäten als Dreh- und Angelpunkt für Datensouveränität und Innovationsfähigkeit im KI-Zeitalter

Bremen, 5. Februar 2018 – Unter dem Motto „Reclaim your Identities“ haben sich auf dem Univention Summit über 320 Gäste zum sicheren Management digitaler Identitäten sowie der Digitalisierung im Bildungssektor ausgetauscht. Der seit 10 Jahren stattfindende Summit hat sich zu einer etablierten Institution entwickelt, auf der Anwender, IT-Experten und Anbieter von Open Source Software über die großen Trends der Branche sowie Herausforderungen und konkreten Lösungen diskutieren. Außerdem berichteten Anwender über erfolgreichen Einsatz von Open Source Software in ihren Unternehmen und Institutionen. Aufgrund des hohen Besucherandrangs wurden kurzfristig die Kapazitäten der Veranstaltung aufgestockt, um allen Interessierten Platz zu bieten.

Univention ermöglicht Schulen zentrales Management von Apple-Geräten über ZuluDesk

Bremen, 19. Oktober 2017 – Univention, Spezialist für IT und Identity Management, bietet seinen Kunden ab sofort eine weitere Möglichkeit zur zentralen Administration von Apple-Geräten an. Mit ZuluDesk, entwickelt vom niederländischen Anbieter von Software-Lösungen für das Bildungswesen ZuluDesk BV, können Bildungseinrichtungen die in der Univention-Lösung UCS@school erstellten Benutzerkonten von Schülern und Lehrern unkompliziert in ZuluDesk verwenden – und schuleigene iPhones, iPads und MacBooks zentral verwalten.

Univention weiterhin Entwicklungspartner für Schul-IT-Lösungen in Baden-Württemberg

Logo LMZ Baden-Württemberg

Bremen/Stuttgart, 9. Oktober 2017 – Univention, Spezialist für IT- und Identity Management, arbeitet weiter mit dem Landesmedienzentrum (LMZ) Baden-Württemberg im Rahmen seines bestehenden Service- und Supportvertrages. Das LMZ stellt damit die professionelle technische Weiterentwicklung der pädagogischen Musterlösung „paedML Linux“ sicher. Diese bietet umfangreiche Funktionen zur datenschutzkonformen Verwaltung von Schüler- und Lehrerdaten und unterstützt den Einsatz digitaler Medien im Unterricht. Die paedML Linux basiert auf der Univention-Lösung UCS@school und steht allen Schulen in Baden-Württemberg zur Verfügung.

Univention stellt Konzept zur Digitalisierung der Bildung vor

Schul-IT morgen: mit einem zentralen ID-Vermittlungsdienst für Bildungsangebote

Bremen, 10. August 2017 – In den nächsten Jahren will Deutschland erhebliche Summen in das Bildungswesen investieren – unter anderem in dessen IT-Infrastruktur. Peter Ganten, Geschäftsführer des Open-Source-Anbieters Univention, schlägt dazu eine Lösung für die zügige Bereitstellung der technischen Infrastruktur binnen zwei Jahren vor.

Zentraler Vermittlungsdienst soll Einführung digitaler Bildungsangebote erleichtern

Konkret plädiert Peter Ganten für ein Infrastrukturkonzept, das zu den vorhandenen föderalen Strukturen im Bildungswesen passt und daher leicht und schnell umsetzbar ist. Die unterschiedlichen IT-Systeme von Schulen, Schulträgern und Bundesländern sollen so organisiert werden, dass die Authentifizierung der Benutzeridentitäten von Schülerinnen und Schülern und Lehrpersonal als quasi-hoheitliche Aufgabe der Institutionen erhalten bleibt. Dazu wird ein Vermittlungsdienst eingerichtet, der den Austausch der Anbieter und Schulen auf Basis vorhandener Identitätsmanagement-Systemen ermöglicht. Kurz gesagt: Mit der vorgeschlagenen Lösung lassen sich externe Angebote mit der Benutzerverwaltung von Behörden und Unternehmen in ein föderales Gesamtsystem integrieren. Ein Vermittlungsdienst ließe sich zudem erheblich schneller realisieren und flexibler weiterentwickeln als eine deutsche Bildungscloud oder eine zentrale Schüler- und Lehrerdatenbank.