Release-Informationen

Wir möchten jederzeit den optimalen und sicheren Betrieb unserer Software gewährleisten. Deshalb veröffentlichen wir regelmäßig Errata Updates, die Sicherheitslücken schließen und kritische Programmfehler beheben, auf errata.univention.de. Sämtliche Errata Updates stellen wir den Anwendern alle drei Monate zusätzlich in Form eines Patch Level Releases gebündelt zur Verfügung, was den Update-Prozess für den Anwender sehr vereinfacht.

UCS Patchlevelversion 4.1-3

09.08.2016

Release Notes UCS 4.1-3


UCS Patchlevelversion 4.1-2

10.05.2016

Release Notes UCS 4.1-2


UCS Patchlevelversion 4.1-1

17.02.2016

Release Notes UCS 4.1-1


UCS 4.1

17.11.2015

Release Notes UCS 4.1


UCS Patchlevelversion 4.0-4

10.11.2015

Release Notes UCS 4.0-4


UCS Patchlevelversion 4.0-3

11.08.2015

Release Notes UCS 4.0-3


UCS Patchlevelversion 4.0-2

12.05.2015

Release Notes UCS 4.0-2


UCS Patchlevelversion 4.0-1

10.02.2015

Release Notes UCS 4.0-1


UCS 4.0

19.11.2014

Release Notes UCS 4.0


UCS Patchlevelversion 3.2-8

24.11.2015

Neuheiten im Patch
Release Notes UCS 3.2-8


UCS Patchlevelversion 3.2-7

25.08.2015

Neuheiten im Patch
Release Notes UCS 3.2-7


UCS Patchlevelversion 3.2-6

26.05.2015

Neuheiten im Patch
Release Notes UCS 3.2-6


UCS Patchlevelversion 3.2-5

24.02.2015

Neuheiten im Patch
Release Notes UCS 3.2-5


UCS Patchlevelversion 3.2-4

11.11.2014

Neuheiten im Patch
Release Notes UCS 3.2-4


UCS Patchlevelversion 3.2-3

12.08.2014

Neuheiten im Patch
Release Notes UCS 3.2-3


UCS Patchlevelversion 3.2-2

15.05.2014

Neuheiten im Patch
Release Notes UCS 3.2-2


UCS Patchlevelversion 3.2-1

17.02.2014

Neuheiten im Patch
Release Notes UCS 3.2-1


UCS 3.2

18.11.2013

Neuheiten in UCS 3.2
Release Notes UCS 3.2

Highlights des Releases:

Überarbeitung der UCS- und Managementsystem-Übersichtsseiten. Modernes und funktionales Design zur besseren Übersicht.

Single Sign-On und Crosslinks. Einmal angemeldet, kann der Administrator verschiedene UCS-Systeme ohne erneutes Anmelden nutzen.

SAML Unterstützung durch eine App im Univention App Center. Die App wird einen SAML Identity Provider zur Verfügung stellen, der es jedem Nutzer erlaubt, individuell Web Single Sign-On zu verschiedenen Webservices, bspw. Google Apps for Business, zu verwenden.

UCS-Systemkomponenten werden als Apps im App Center zur Verfügung gestellt, z. B. AD Connector, Management Server für eine virtualisierte Umgebung, die Virtualisierungsserver Xen und KVM u. v. a. m.

Synchronisierung des Directory Service-Schemas mit Domänencontrollern. Hinzufügen von UCS Schema-Extensions zu Domänencontroller-Backups und -Slaves durch Joinscripte.

Mehr Informationen für Nutzer des App Centers. Mit UCS 3.2 wird es möglich sein, dem Administrator während der Installation oder eines Updates der App Herstellerinformationen anzuzeigen.

Unterstützung von VLAN, Bonding und Bridges. Ab UCS 3.2 kann diese Konfiguration auch in einer separaten Erweiterung im UCS-Managementsystem vorgenommen werden.

Unterstützung für NFSv4 und Kerberos für Dateifreigaben. Verwenden Sie es als Standardeinstellung für Dateifreigaben. Dadurch wird die Sicherheit für Dateifreigaben in der UCS-Umgebung erhöht.

Update der VirtIO und GPLPV Treiber. Diese Treiber werden für die Virtualisierung von Microsoft Windows in KVM- und Xen-Umgebungen benötigt.

Update aller Apps auf UCS 3.2

Grafisch überarbeitetes Softwaremonitor-Modul

Update von Kern-Komponenten, u. a.

  • Neuer Linux Kernel 3.10
  • Update von OpenLDAP auf Version 2.4.35
  • Update von Samba 4 auf Version 4.1
  • Update von Debian Basis auf Debian 6.0.8 point update
Mehr
Icon App Center Mehr
Mehr