Das Online Portal Kommune21 berichtet über das Konzept der Firma Univention, einen offenen ID-Vermittlungsdienst zu entwickeln, um die Digitalisierung des Bildungswesens in Deutschland effizient zu gestalten.

Für die Umsetzung eines solchen ID-Vermittlungsdienstes schlägt Univention folgende nächste Schritte vor: Zunächst sollte eine Arbeitsgruppe gegründet werden, in der die Länder und Betreiber schulischer IT-Infrastruktur gemeinsam mit Anbietern von Inhalten und Diensten eine Empfehlung zu Aufgaben und Zuständigkeitstrennung entwickeln und Rahmenbedingungen für eine benutzerfreundliche, datenschutzkonforme und wettbewerbsfreundliche Infrastruktur festlegen.

Den kompletten Beitrag vom 08.12.2017 finden Sie auf der Webseite der Kommune21.