OSB Alliance Stand CeBITAuch in diesem Jahr waren wir von Univention wieder auf der CeBIT unterwegs. Es war schon ein etwas eigenartiges Gefühl, seit langem keinen eigenen Stand zu haben und ich habe gefühlt hundertfach erklärt, warum nicht: Die CeBIT ist ein tolles Event, aber wir wollen im Marketing neue Wege beschreiten. Sichtbar waren wir an den Demopunkten unserer Partner auf verschiedenen Ständen sowie wie schon im letzten Jahr als einer der Sponsoren der Open Source Business Alliance. Insofern diente uns die Messe in erster Linie als Plattform für intensive Gespräche mit Partnern und auch einigen Kunden.

Wie immer bot auch das diesjährige “Open Source Forum” auf der CeBIT eine Menge Platz für Vorträge und Paneldiskussionen rund um Open Source. Es war gut besucht und manchmal sogar völlig überlaufen.

Open Source Forum auf der CeBIT

Peter Ganten auf dem Open Source ForumAls Vorsitzender der Open Source Business Alliance hatte ich am Mittwoch die Gelegenheit, mich als Diskutant auf dem Panel “Rückmigration in Behörden zu Microsoft Windows” zu beteiligen. Mit dabei waren auch Gijs Hillenius (OSOR), Florian Maier (ATIX AG) und der ehemalige Bundestagsabgeordnete Jimmy Schulz. Die Moderation übernahm Markus Feilner vom Linux Magazin.

Wir haben es in den letzten Jahren immer wieder erlebt, dass es bei den Beschaffern der öffentlichen Hand oft noch den Irrglauben gibt, dass die Beschaffung von Open Source Software nach den Rahmenverträgen (EVB-IT) der öffentlichen Hand kompliziert sei. Dass dies falsch ist, hat die Open Source Business Alliance im vergangenen Jahr in einer Handreichung (PDF) widerlegt.

Auch denken manche Beschaffer, dass auf Grund der Rahmenverträge mit Microsoft die Notwendigkeit Produkt-neutraler Ausschreibungen entfallen würden. Zwischen Microsoft und dem Bundesinnenministerium sind aber lediglich spezielle Konditionen ausgehandelt worden, die nach einem Vergabeverfahren greifen können.

Vortag von Ulrich Hackmack über die Open Cloud Alliance

Open Cloud Alliance auf der CeBITUlrich Hackmack präsentierte außerdem die Open Cloud Alliance im Rahmen eines Vortrags während der CeBIT. Mit der Open Cloud Alliance wollen wir Unternehmen Kontrolle und Auwahl in der Cloud zurückgeben. Wir haben in dieser Initiative deswegen neben Schwergewichten der Branche wie IBM und Lenovo auch Softwarehersteller und Cloud Service Provider zusammengebracht, um gemeinsam eine Open Source Plattform als technischen Standard für die Bereitstellung von Software in der Cloud zu etablieren. Diese Plattform gibt Anwendern maximale Transparenz und jederzeit die Möglichkeit, mit ihren Anwendungen zu anderen Anbietern oder ins eigene Rechenzentrum zu wechseln.

Aber auch Softwarehersteller und Cloud Serviceprovider profitieren: Denn die Serviceanbieter können mit der technischen Plattform auf einen Schlag eine große Zahl miteinander integrierter Lösungen anbieten, während die Softwarehersteller ihre Anwendungen über viele Serviceanbieter vertreiben können und ihre Kunden so nicht auf eine bestimmte Plattform festlegen müssen.

Weitere Fotos gibt es bei Flickr.

UCS Core Edition jetzt kostenfrei einsetzen!

Zum Downloadbereich

Peter H. Ganten ist Gründer und Geschäftsführer von Univention.

Was ist Ihre Meinung? Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.