Kommunikation ist das Herzstück eines jeden Unternehmens. Ein Mangel daran kann zu Missverständnissen und Reibungen führen. Die Tatsache, dass der heutige moderne Arbeitsplatz nicht mehr an einen einzigen physischen Ort gebunden ist, macht die Kommunikation zwischen den Kollegen jedoch nicht einfacher. Glücklicherweise gibt es Technologien wie E-Mail, Chat und Online-Videokonferenzen um uns dabei zu helfen.
Das Univention App Center bot bereits Apps für E-Mail und Chat an. Und jetzt können Sie auch die großen Vorteile der Videokommunikation nutzen, dank Meet, der neuen App von Kopano für Videokonferenzen.

Wie funktioniert es?

Mit der Verfügbarkeit der Kopano Meet App für UCS (erhältlich für UCS 4.3 und 4.4) können Administratoren nun problemlos mit Kopano Meet beginnen. Die einzige weitere benötigte App ist die “OpenID Connect Provider” App , da Meet völlig unabhängig von den anderen Kopano-Apps arbeitet. Natürlich steht es Ihnen weiterhin frei, unsere anderen Apps wie Kopano Core und Kopano WebApp zu verwenden.

Um die Installation von Meet zu starten, suchen Sie einfach im App Center nach “Meet”, öffnen die App und klicken anschließend auf “INSTALLIEREN”, um die Installation zu starten.

Die Kopano Meet App verwendet intern Containertechnologie, um die Installation und Upgrades zu vereinfachen, aber Sie müssen sich keine Sorgen machen, da die Konfiguration für die gängigsten Einstellungen über die UCS Benutzeroberfläche erfolgt. Falls Sie bisher keine anderen containerbasierten Anwendungen heruntergeladen haben, informiert Sie das App Center, dass diese Anwendung auf Docker basiert und dass es einen Moment dauern kann, die benötigten Container aus der App Center Registry zu holen.

Kopano Meet ermöglicht derzeit die Konfiguration der folgenden Einstellungen (von oben nach unten):

“Show Kopano WebApp in the Application Grid”

  • Falls Sie Kopano WebApp auf dem gleichen System installiert haben, können Sie einen kleinen Backlink im “Application Grid” innerhalb von Meet hierfür hinzufügen.

“Run in ‘insecure’ mode. This is required when running with untrusted ssl certificates”

  • Dieses ist nur für Entwicklungszwecke gedacht. Falls das UCS-System mit Zertifikaten läuft, die nicht von der lokalen Zertifizierungsstelle vertraut werden, muss dies auf “Yes” umgestellt werden.
  • Für den Produktionseinsatz sollte dies auf “No” stehen!

“Allow guests to join Meetings”

  • Standardmäßig können nur lokale Benutzerkonten an Meetings auf Kopano Meet teilnehmen. Wenn Sie dies auf “Ja” stellen, können Gäste öffentlichen Gruppen beitreten. Was als öffentliche Gruppe gilt, wird mit der nächsten Einstellung definiert.

“Regular expression specifying which groups can be accessed by guests”

  • Mit dem Standardwert wird eine Gruppe wie https://ucs-1234.your-domain.intranet/meet/r/group/public/your-groupname als öffentliche Gruppe betrachtet.

Username for the Kopano Turn Services as supplied via email” und “Password for the Kopano Turn Services as supplied via email”

  • Wenn sich die Benutzer nicht im selben Netzwerk befinden, ist ein sogenannter “TURN”-Service erforderlich, um beim Verbindungsaufbau zu helfen. Mit diesen beiden Werten (UCS fragt zweimal nach dem Passwort zur Bestätigung) kann der Administrator den Kopano Turn-Dienst konfigurieren, der Turn-Dienst ist bei Kauf eines Meet-Pakets von meet-app.io inkludiert.
  • In zukünftigen Versionen der Meet-App könnte es möglich sein einen eigenen benutzerdefinierten Turn-Dienst über die Benutzeroberfläche zu konfigurieren.

Nach der Bestätigung der Einstellungen lädt das App Center die erforderlichen Container-Images herunter, konfiguriert sie und das UCS-System entsprechend und startet Meet.

Nach Abschluss des Setups hat sich die Schaltfläche “INSTALL” in eine Schaltfläche “OPEN” verwandelt. Ein Klick darauf öffnet Meet im Browser, aber Sie können Meet auch direkt öffnen, indem Sie z.B. zu
https://ucs-1234.your-domain.intranet/meet/ gehen (Sie müssen nur /meet an das Ende der Adresse Ihres UCS-Systems hinzufügen). Falls der Administrator die Einstellungen erneut aufrufen möchte, kann dies durch Anklicken von “APP-EINSTELLUNGEN” erfolgen.

Beim Öffnen von Meet werden die Benutzer zum Anmeldefenster des “OpenID Connect Provider” weitergeleitet.

Und nach dem Einloggen werden die Benutzer zurück zu Meet geleitet.

FAQ

Muss ich spezielle Ports in meiner Firewall öffnen, um Meet zu verwenden?

  • Nein, der einzige Port, der für die Verwendung von Meet erforderlich ist, ist Port 443 (für die https-Verbindung). Solange Benutzer diesen Port erreichen können (und ein Turn-Service konfiguriert ist), können sie Anrufe tätigen.

Unter welcher Domain ist Kopano Meet erreichbar?

  • Meet verwendet den standardmäßigen Hostnamen und die Domäne des UCS-Systems auf dem es installiert wurde. Diese Domain muss ebenfalls für jeden Gast, der an einem Meeting in Meet teilnehmen soll, erreichbar sein.

Wofür brauche ich einen Turn-Service?

  • Für die initiale Verbindung zwischen den Anrufern ist ein Turn-Service erforderlich. Falls eine direkte Verbindung fehlschlägt, wird der Turn-Dienst auch zur Weiterleitung der Kommunikation zwischen den Anrufern verwendet.

Kann ich meinen eigenen Turn-Service betreiben?

Wo finde ich die Android/iOS-App für Meet?

  • Kopano Meet ist als so genannte Progressive Web App konzipiert. Diese Apps bieten die Möglichkeit, sich direkt über den Browser zur Installation anzubieten, ohne auf externe App-Stores angewiesen zu sein.

Muss ich eine Browsererweiterung installieren (z.B. für Screensharing)?

  • Nein, Kopano Meet nutzt ausschliesslich native Browser-Funktionen. Für die gemeinsame Nutzung Ihres Bildschirms verwendet Meet die “Screen Catpure API” (verfügbar in Google Chrome >= 72 und Mozilla Firefox >= 66). Auf mobilen Geräten können sie zwar geteilte Bildschirme empfangen, aber Ihren Bildschirm nicht selbst von diesen Geräten aus teilen können.

Die obigen Anweisungen sollten Sie mit Meet Videokonferenzen auf UCS beginnen lassen. Wenn nicht, lassen Sie es uns bitte im Univention Forum Help oder im Kopano Forum wissen. Für weitere (Hintergrund-)Informationen können Sie auch einen Blick auf unsere General Meet FAQ werfen.

 

Weitere interessante Artikel:

 

 

UCS Core Edition jetzt kostenfrei einsetzen!

Zum Downloadbereich
Felix Bartels

Felix ist ein begeisterter Forum-Nutzer, ein Fernseh- und Filmjunkie und ein Fan davon, das richtige Werkzeug für den Job zu haben. In den letzten zehn Jahren war er als Vertriebsexperte, Professional Services Engineer und Product Owner eng mit den Partnern und Kunden von Kopano verbunden. Seine Erfahrung und sein analytisches Geschick machen ihn zum perfekten Release & QA Manager. Er ist maßgeblich an der Weiterentwicklung von Kopano Groupware Core, der Kopano OL Extension und dem Z-Push Projekt beteiligt.

Was ist Ihre Meinung? Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Kommentare

  1. Felix,

    danke…….

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.