Foto von der Backwelt Pliz GmbH

Erfahren Sie in dieser Case Study, wie die Backwelt Pilz GmbH ihre nicht mehr aktuelle, heterogene IT-Umgebung aus uneinheitlichen Services und Systemen konsolidierte. Neben der Einführung eines einheitlichen Email-Systems über Kopano, virtualisierten sie auf KVM und etablierten ein professionelles Unternehmensbackup mit SEP sesam.

Fakten zur IT-Umgebung

Ausgangslage

Die Backwelt Pilz GmbH, ein Hersteller innovativer, qualitativ hochwertiger Tiefkühl-Backwaren, hatte eine über die Jahre gewachsene IT- Infrastruktur mit KVM Hypervisor und einem Bare-Metal Server im Einsatz, der nicht mehr up to date war und erneuert werden sollte. Die verwendeten Services waren überholt und sollten entsprechend auf den neusten Stand der Technik gebracht werden. Das Gleiche galt für die verschiedensten Versionen diverser Email-Anwendungen. Es gab keinen zentralen Email-Client. Im Backup-Bereich waren zwei unabhängig voneinander laufende Backup-Lösungen im Einsatz – nicht gerade optimal für das IT Management, was den Verwaltungsaufwand und die Probleme, die dadurch im Disasterfall entstehen würden, angeht.

Zielsetzung

Backwelt Pilz Zielsetzung war, eine hohe Business Continuity zu erreichen und businesskritische Informationen stets verfügbar zu halten. Des Weiteren beabsichtigten sie, das IT-Netzwerk neu zu strukturieren und zentral aufzubauen, um die Flexibilität, Sicherheit und Verfügbarkeit zu erhöhen.

Die bestehenden KVM – VM‘s und der Bare-Metal ERP Server mussten sie in einen Proxmox Cluster migrieren, damit eine Erhöhung der Ausfallsicherheit erreicht werden konnte. Das Email System wollten sie so umstellen, dass klassische Groupware Features wie gemeinsame Kalender- und die neuen E-Augmenting Teamwork-Features (Webmeetings und ownCloud-Integration) zur Verfügung stehen. Zudem sollten alle User die gleichen Mail Clients (Versionen) verwenden. Dies alles sollte unter eine zentrale, einheitliche Backup Lösung gebracht werden, die die Daten schützt, ein zentrales Management bietet und einen schnellen granularen Restore zur Business Continuity bietet, inklusive Single Item Restore bei der Groupware Lösung.

Screenshot von SEP sesam

Implementation: Univention Corporate Server, Proxmox und Kopano

Zum Erreichen der gewünschten Ausfallsicherheit bei der Backwelt Pilz wurde die Open Source Virtualisierungsplattform Proxmox installiert, sodass bei Ausfall eines Servers produktiv weitergearbeitet werden kann. Die bestehenden Server auf Basis des Univention Corporate Server (UCS) wurden migriert und auf den neuesten Stand gebracht. Zarafa, die bisher vorhandene Groupware, wurde auf Kopano migriert. Als Email Client Lösung rollten sie die Kopano Desk-App unternehmensweit aus. Dabei wurden die bestehenden Groupware Daten in das Kopano-System übernommen. Dadurch stellten sie sicher, dass die Anwender ihre Daten wie gewohnt weiter verwenden können.

Hardware

Die neue Lösung basiert auf dem zentralen Storage Fujitsu ETERNUS DX100 sowie einem Servercluster (zwei Fujitsu RX2530 M2) mit automatischen Failover. Der bestehende Fujitsu RX300 wurde um die Funktionen als zentraler Backup Server und Cluster-Managementserver erweitert.

SEP sesam

Siedl Networks, der Partner bei unserem Kunden Backwelt Pilz, schlug zur Konsolidierung der Backup Lösungen ebenfalls SEP sesam vor, um so die Einfachheit des Managements zu verbessern sowie die Datensicherheit zu erhöhen. Siedl Networks GmbH ist ein langjähriger und erfahrener Partner, der seine Schwerpunkte im Aufbau heterogener IT-Lösungen mittels Open Source Technologien und IT-Dienstleistungen hat.

Mit SEP sesam führte man eine komplette, zentrale Backup-Lösung ein, die alles zuverlässig sichern und wiederherstellen kann. So wurden u. a. weitere Software Agents von SEP sesam für Kopano, Microsoft SQL Server, MySQL, MariaDB, etc. eingesetzt. Mittels des Kopano-Agents von SEP ist es nun möglich, einzelne Elemente wie z. B. Emails oder Kontakte aus dem Backup wiederherzustellen. Die Sicherung der Daten und Datenbanken wird mit SEP sesam im Backup2Disk und Disk2Tape Verfahren durchgeführt. Hierbei werden die Daten zuerst auf ein NAS-Speichersystem geschrieben und danach auf Band gesichert. Zur Überwachung der Backups wurde der Backup Server an den Backupmonitor von Siedl Networks angebunden. Im Fehlerfall wird das Techniker Team von Siedl Networks sofort darüber informiert und kann schnell und gezielt eingreifen.

Die Kombination der Produkte SEP sesam, Proxmox, Kopano und Univention Corporate Server führte zu einem hohem Ausfall- und Datensicherheitsstandard.

Eckpunkte der IT im Überblick nach dem Neuaufbau

• Open Source Virtualisierungsplattform Proxmox
• Univention Corporate Server (UCS)
• Groupware Kopano
• Kopano Desk-App
• zentralen Storage – Fujitsu ETERNUS DX100
• Servercluster aus Fujitsu RX2530 M2mit automatischen Failover
• Fujitsu RX300 erweitert um die Funktionen als zentraler Backup Server und Cluster-
• Managementserver
Konsolidierte Datensicherungslösung:
• SEP sesam Standard Server
• SEP sesam Mail-/Groupware-Agent für Zarafa
• SEP sesam Datenbankagent für Microsoft SQL Server
• SEP sesam Remote Device Server (RDS)
• 7 SEP sesam Backup Client
• SEP sesam Datenbankagent für MySQL und MariaDB
• SEP sesam Storagepool 5 TB

Zukunftsausrichtung

Mit der Erneuerung der IT-Landschaft und der konsolidierten, zentralen Datensicherungslösung SEP sesam erreichte das Unternehmen eine Zukunftsausrichtung und eine massive Erhöhung der Datensicherheit.

„Die Investition in die neue Hard- und Softwarelösung macht sich täglich bezahlt, und gewährleistet uns Sicherheit und Flexibilität für die Zukunft!“ erklärt Markus Sitz, Leiter der Informationstechnologie bei Backwelt Pilz.

Mehr über SEP sesam

SEP sesam, das auch im Univention App Center verfügbar ist, sichert zuverlässig alle Komponenten der UCS Plattform (LDAP, Mail-Programme, Verwaltungsdienste und Filebereiche) konsistent im laufenden Betrieb mit SEP sesam Hot-Backup-Modulen. SEP sesam kann auf UCS als Backup Server oder Backup Client installiert werden. Die langjährige Partnerschaft mit Univention zeichnet sich durch eine intensive Kooperation aus – ein Garant für leistungsfähige Lösungen „Made in Germany“. Die UCS@school Plattform stellt in Kombination mit SEP sesam ein schlüsselfertiges Konzept für Schulumgebungen zur Verfügung.

Darüber hinaus ist SEP sesam Hybrid Backup und Disaster Recovery die ideale Lösung für heterogene IT Infrastrukturen, für Unternehmen und Organisationen vom Mittelstand bis Enterprise und unterstützt sämtliche Betriebssysteme, Virtualisierungsplattformen, Datenbanken und Anwendungen – bis zu SAP. Es ist die einzige Backup Software, die für SAP HANA auf Intel- und IBM Power Plattformen sowie SAP NetWeaver zertifiziert und gleichzeitig preislich attraktiv ist.

Mehr zu SEP sesam im App Center

Andreas Mayer

Andreas Mayer ist bei SEP als Senior Marketing Manager tätig und verfügt über eine langjährige Erfahrung in der IT-Branche. Zuvor begleitete er verschiedene Positionen im Marketing, Produkt Marketing/Management und Business Development bei verschiedenen Software- und IT-Herstellern sowie Distributoren und Systemintegratoren.

Was ist Ihre Meinung? Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Kommentare

  1. Schön solche Projekte zu lesen.
    Es ist schon so, Microsoft macht eine Menge richtig, aber auch genauso viel falsch.
    Mich hätten jetzt natürlich noch die genaue Größe des Netzwerks und die Preise interessiert.

    Danke für den Bericht und gerne mehr davon.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.