Bacula Enterprise Edition neu im Univention App Center

Backup-Lösung Bacula mit wenigen Klicks in Betrieb nehmen

Mit der Bacula Enterprise Edition steht im Univention App Center ab sofort eine weitere professionelle Unternehmenslösung für die Sicherung und Wiederherstellung von Daten in heterogenen Netzwerken zur Verfügung. Nutzer der Enterprise IT-Management-Lösung Univention Corporate Server (UCS) können die Software im vollen Funktionsumfang für 30 Tage und für 5 “jobs” testen.

Univention und Partner bauen Angebot an Enterprise-Applikationen aus

Von agorum core bis Zarafa: App Center für Univention Corporate Server wächst stetig

Bremen, 27. August 2014. Die Univention GmbH, führender europäischer Anbieter von Open Source-Produkten für wirtschaftlichen Betrieb und effiziente Verwaltung von IT-Infrastruktur (www.univention.de), hat das Univention App Center für Univention Corporate Server (UCS) 3.2-3 um diverse Enterprise-Applikationen erweitert. Unter den neu aufgenommenen Apps befinden sich unter anderem die Businesslösungen Dokuwiki und WordPress von 7iSolutions, ein Mailserverschutz von Kaspersky und das Systemverwaltungstool Pulse von Mandriva. Das Angebot des App Centers ist in den letzten zwölf Monaten kontinuierlich gewachsen. Die zur Verfügung stehenden Anwendungen decken bereits jetzt alle wesentlichen Funktionen einer integrierten Enterprise-IT ab, vom Office-Paket über das Content-Management- bis hin zum Asset-Management-System. Darüber hinaus erweitern Univention und seine Partner – darunter Softwareunternehmen aus den USA, der Schweiz, Russland und Frankreich – das App Center monatlich um mehrere neue Applikationen: immer mehr Anbieter entschließen sich dazu, Integrationen bzw. Anpassungen ihrer Unternehmenssoftware für UCS zur Verfügung zu stellen.

Univention veröffentlicht UCS 3.2-3 mit vielen Neuerungen

Verbesserte Integration in Active Directory Domänen

Bremen, 13. August 2014. Die Univention GmbH, führender europäischer Anbieter von Open Source-Produkten für wirtschaftlichen Betrieb und effiziente Verwaltung von IT-Infrastruktur, hat ein neues Update für Univention Corporate Server (UCS) veröffentlicht. Mit der Version 3.2-3 löst das neue Modul „Active Directory Verbindung“ den bisherigen „AD Connector“ zur Einbindung einer UCS-Installation in eine Active Directory (AD) Domäne ab.

Thomas-Krenn kooperiert mit Univention – IT-Business

Wilfried Platten von der IT-Business schreibt über die Kooperation zwischen dem bayerischen Server Hersteller Thomas-Krenn und Univention. Dabei berichtet er über Details der Kooperation wie die Zertifizierung von Thomas-Krenn Servern für UCS und weitere geplanten Marketingaktivitäten. Auch Dr. David Hoeflmayr, CEO von Thomas-Krenn kommt zu Wort.

„Diese Kooperation mit einem der Top-Unternehmen im OpenSource-Umfeld ist eine tolle Gelegenheit, schließlich haben wir nicht nur vieles gemein, UCS ist zudem die ideale Ergänzung zu unseren Hardware-Produkten.“

Der vollständige Artikel ist erstmalig am 11.08.2014 auf www.it-business.de erschienen.

Univention Corporate Server – Alternative zum Small Business Server – Computerwoche

Thomas Drilling schreibt in der Computerwoche über den Einsatz von UCS als Alternative zum Small Business Server von Micrososft.

In dem Artikel geht der Autor der Computerwoche ausführlich auf die Funktionen von UCS ein, die sich für den Einsatz als Small Business Server anbieten und erläutert dabei unter anderem auch auf die Möglichkeit, UCS als kostengünstige Basis für den Betrieb einer Groupware wie z.B. Zarafa oder Open-Xchange zu nutzen, da in diesem Fall keine Client-Lizenkosten anfallen.

Auszug:
[…] Univention Corporate Server bietet mit seinem über Jahre aufgebauten Drittanbieter-Ökosystem einen großen Funktionsumfang. Highlights von UCS sind das auf OpenLDAP, Kerberos und Samba basierende Identity- und Infrastruktur-Management, die LDAP-basierte Konfiguration, die sich auch in der webbasierte Administration niederschlägt, sowie das App-Center.

Zum vollwertigen Ersatz zu Microsoft Small Business Server wird UCS durch Installieren von Zarafa oder OX App-Suite, dafür benötigte Lizenzen müssen von den betreffenden Herstellern (oder deren Partnern) erworben werden. UCS kann aber weit mehr, als nur Small Business und eignet sich durch sein Konzept ohne Einschränkungen auch für mittelständische Unternehmen, die UCS als Betriebsplattform für Server-Apps jeglicher Couleur nutzen können. […]

Der vollständige Artikel ist am 11.08.2014 auf www.computerwoche.de erschienen.