Single Sign-On für UCS 4.1

Um die nahtlose Integration von Apps in das durch UCS bereitgestellte Identity Management noch besser zu gewährleisten, haben wir für die Version 4.1 von Univention Corporate Server ein Single Sign-On für UCS implementiert. Single Sign-On ermöglicht einem Benutzer nach einmaliger Authentifizierung, an einem Identity Provider unterschiedliche Dienste in Anspruch zu nehmen, ohne dass eine weitere Anmeldung an jedem einzelnen dieser Dienste erforderlich ist.

Das Ende der Linearität, git-Einführung im Professional Services

git-ucs-branches-releases-commands_enSeit einigen Wochen setzen wir im Professional Services Team von Univention sehr erfolgreich git zur Versionskontrolle für unsere Projekte ein. Im Folgenden möchte ich unsere Entscheidung git einzusetzen ein bisschen weiter ausführen, von den ersten, frischen Erfahrungen berichten und einen Ausblick auf die noch offenen Baustellen geben. Vielleicht bekommen Sie für Ihre eigenen Projekte die eine oder andere Anregung oder haben Ideen für uns, wie wir Anforderungen mit git noch besser umsetzen können.

TL;DR

  • Die Migration von SVN zu git und die Nutzung von git als Werkzeug im produktiven Arbeitsablauf sind sehr gut gelaufen.
  • Die Herausforderungen bei der professionellen Einführung sind erheblich, insbesondere in der Vorbereitung des koordinierten Arbeitsablaufs.

UCS Video Tutorial Teil 2: Anleitung zur UCS Installation und Inbetriebnahme

In diesem Artikel möchten wir Sie Schritt für Schritt durch den Installationsprozess von UCS führen, auch wenn der grafische Installationsassistent von UCS diesen Prozess bereits sehr einfach macht.

Sie können UCS als ISO oder VMware Image herunterladen oder direkt als EC2 Image bei Amazon Webservices starten.

UCS 4.0-3 Release mit neuen Features und zahlreichen Updates

UCS Logo
Das aktuelle Release von Univention Corporate Server bringt nicht nur jede Menge Usabilityverbesserungen, Sicherheitsupdates und Bugfixes mit, sondern auch Dovecot als neuen Standard-Mailserver sowie die Möglichkeit, LDAP-Filter für Richtlinien zu definieren. Außerdem ermöglicht UCS 4.0-3 auch die automatische Erstellung von Univention Apps als Images für verschiedene Virtualisierungsumgebungen. So können nun in Univention App Center bereitgestellte Apps automatisiert als vollständige, aus UCS als Plattform und UVMM als Managementsystem sowie der App selbst bestehende Appliances erstellt und für unterschiedliche Virtualisierungsformate wie VMware oder KVM zum Download bereitgestellt werden.

Erweiterte Attribute über die Univention Management Console

Mein Name ist Marcel Rehberg. Ich bin 20 Jahre alt und Auszubildender im Professional Services bei Univention.

Am 1. September 2014 hatte ich mit meiner Ausbildung begonnen und bin somit am Ende meines ersten Ausbildungsjahres angekommen. In dieser lehrreichen Zeit konnte ich mich bereits in den verschiedensten Bereichen bei Univention austoben und habe u. a. ein Einführungsvideo zum Thema „Erweiterte Attribute über die Univention Management Console“ für unseren YouTube Kanal erstellen dürfen.

Ich freue mich sehr, Ihnen darin zu erklären, wie Sie ganz einfach erweiterte Attribute über die Univention Management Console erstellen können. Schon mit wenigen Schritten können Sie die standardisierten Benutzerkonten-Vorlagen mit Hilfe von erweiterten Attributen auf Ihre Bedürfnisse anpassen.

Ausfallsicherheit und Lastverteilung durch LDAP-Replikation

LDAP Verzeichnis mit UCS

Schon mit wenigen Mitarbeitern ist die einzelne Verwaltung von Benutzeraccounts für diverse Anwendungen und zugehörige Zugriffsrechte sehr zeitaufwändig. Spätestens wenn sich Zuständigkeiten ändern oder neue Mitarbeiter hinzukommen entsteht schnell ein Wildwuchs bei der IT-Infrastruktur, der nicht nur zeitraubend, sondern auch mit der Zeit immer unsicherer wird. Eine häufige Folge: Die Verwaltung der Benutzer und deren Berechtigungen wird irgendwann vernachlässigt. Je größer das Unternehmen wird, desto bedenklicher und fahrlässiger wird solch eine wild gewachsene Infrastruktur. Um die eigene IT wieder unter Kontrolle zu bringen schafft eine zentrale Benutzerverwaltung in Form eines Identity-Management-Systems Abhilfe.

Herzstück eines Identity-Management-Systems ist oftmals ein sog. LDAP-Verzeichnisdienst, der auch in unserem Univention Corporate Server integriert ist. LDAP steht für Lightweight Directory Access Protocol, bezeichnet also erstmal nur das Protokoll, wobei umgangssprachlich auch gerne von „dem LDAP“ gesprochen wird, wenn eigentlich der LDAP-Verzeichnisdienst gemeint ist.

Feature- und Bugfix-Release UCS 4.0-2 veröffentlicht

UCS 4.0-2 Release Logo

Neu: Docker-Integration, App Center Tutorial sowie Erweiterungen beim Mailserver und Usability-Verbesserungen in der UMC

Heute haben wir das zweite Point-Release zu UCS 4.0 veröffentlicht, in das zahlreiche, auf Nutzerfeedback basierende Usability-Optimierungen, Fehlerbehebungen und Sicherheitsverbesserungen eingeflossen sind.

Ganz neu in UCS 4.0-2 ist die Linux-Containertechnologie Docker.

Container technology Docker LogoMit der Integration von Docker haben wir den Grundstein dafür gelegt, dass Softwarehersteller zukünftig noch einfacher und schneller ihre Lösungen ins Univention App Center bringen können, unabhängig davon, ob die App nativ UCS unterstützt. Außerdem haben wir UCS-Testimages in das Docker Repository hochgeladen, mit denen experimentiert werden kann, um erste Erfahrungen mit Docker zu sammeln. Im Sommer wird das App Center dann auch direkt Docker-Images verwenden können.