8Soft GmbH schließt Distributionsvertrag mit Univention GmbH


Der Open Source- und Security-Distributor erweitert sein Portfolio mit der Server- und IT-Managementsoftware Univention Corporate Server (UCS)

Der Würzburger Open Source- und Security-Distributor erweitert sein Portfolio im Bereich Open Source mit der Server- und IT-Managementsoftware Univention Corporate Server (UCS) der Univention GmbH. Mit 8Soft als neuen Ansprechpartner für IT-Dienstleister und Reseller stellt Univention seinen Vertrieb noch breiter auf. Der Bremer IT-Managementsoftwarehersteller reagiert damit auf die starke Nachfrage nach seiner IT-Infrastrukturmanagementlösung UCS.

Logo 8Soft Univention Cloud PartnerBremen/Würzburg, 9. Juni 2015. Ab sofort kann die Server- und IT-Managementsoftware Univention Corporate Server (UCS) aus dem Hause der Univention GmbH über die 8Soft GmbH erworben werden. UCS ist mit umfassenden Active Directory-Funktionen eine flexible und wirtschaftliche Open Source-Alternative zu Serverlösungen von Microsoft. Mit UCS lassen sich plattformübergreifend IT-Infrastrukturen, Serveranwendungen, Desktops sowie Benutzer und Identitäten in Unternehmen verwalten. Die intuitiv bedienbare Weboberfläche des UCS-Identity- und Infrastrukturmanagementsystems sorgt für die effiziente Verwaltung verteilter, heterogener und virtualisierter IT-Infrastrukturen, egal ob diese lokal, in der Cloud oder hybrid betrieben werden. Mit dem App Center bietet UCS darüber hinaus eine ständig wachsende Anzahl von Unternehmensanwendungen, die sich mit wenigen Klicks in Betrieb nehmen und in neue oder bereits vorhandene Infrastrukturen integrieren lassen. Die umfassenden Active Directory-Funktionen ermöglichen sowohl die Integration mit Microsoft Windows-Umgebungen und deren Management als auch deren Ablösung.

Für herstellerunabhängige Bildung muss man auf Open Source Software setzen

Das Bildungsziel, Schülern nicht den späteren Gebrauch bestimmter Marken nahezulegen, nehmen wir Lehrerinnen und Lehrer am Gymnasium Kusel sehr ernst. Deshalb setzen wir im Unterricht zunehmend Open Source-Software ein, vom Betriebssystem bis zu den Anwendungen. Die grundlegende Infrastruktur stammt dabei von Univention.

Wir waren unzufrieden mit der überalterten, pädagogischen Microsoft Windows-Netzwerklösung „Modulares Netz für Schulen, Rheinland-Pfalz“ (MNS+ RLP), welche zum Beispiel nur ein Update auf Windows Clients erlaubt hätte und damit unsere organisatorischen und pädagogischen Anforderungen an die im Unterricht und in der Schulverwaltung eingesetzte Software nicht mehr erfüllte. Denn für uns war und ist es immer ganz wichtig, dass Bildung frei sein muss und nicht herstellerbezogen sein darf. Das heißt auch, dass freie Lösungen da sein müssen. Wir wollen weg vom Windows-Weg. Denn das Gymnasium Kusel mit seinen 930 Schülern und 70 Lehrern sieht sich dem Begriff Freiheit in besonderer Weise verpflichtet. So werden wir auch ab dem 1. August 2015 den Namen Siebenpfeiffer-Gymnasium tragen. Der damit Geehrte war ein Journalist, der sich im 19. Jhd. weit über die Region hinaus für Freiheit und Volkssouveränität einsetzte, nicht zuletzt als einer der Hauptorganisatoren und Sprecher des Hambacher Festes, der Wiege der deutschen Demokratie.