App Store für die Cloud

Im Handelsblatt berichtet Steffen Ermisch über die Strategie der im November 2014 gegründeteten Open Cloud Alliance, die mittels einer offenen Plattform Softwarefirmen mit Cloud-Service-Providern und Anwendern zusammenbringen und eine Alternative zu bestehenden Software-Marktplätzen bieten möchte.

Open Source-Szene traf sich zum Erfahrungsaustausch über Cloud, Schul-IT, Apps

Das Online-Magazin „Public Manager“ berichtet in seinem Artikel ausführlich über den Univention Summit 2016. Neben der Univention Roadmap für 2016, mit der Ankündigung, UCS wird in Zukunft auch Office 365 und Google Apps for Work unterstützen, dem Thema „IT und Schule“ sowie der hochkarätigen Podiumsdiskussion mit namhaften Diskutanten aus dem IT-Umfeld, wird vor allem auf den Umfang des Vortragsangebotes des Open Source Events eingegangen.

Univention Summit 2016: Open Source-Szene traf sich zum Erfahrungsaustausch über Cloud, Schul-IT, Apps

250 Experten in Bremen

Bremen, 25. Januar 2016. Rund 250 Experten aus Softwarehäusern, von Cloud Service Providern und von IT-Dienstleistern sowie Anwender haben sich am letzten Donnerstag und Freitag im Bremen zum 8. Univention Summit getroffen. Die Veranstaltung, die traditionell den Jahresauftakt für die Open Source-Szene in Deutschland bildet, stand in diesem Jahr ganz unter dem Zeichen der großen Themen Offenheit, Transparenz und Vertrauen. Das Vortrags- und Workshop-Programm wurde von einer begleitenden Ausstellung flankiert, in der Soft- und Hardware-Hersteller ihre Lösungen präsentierten. Univention, Gastgeber der Veranstaltung, kündigte für 2016 an, seine Managementplattform Univention Corporate Server auch für Office 365 und Google Apps for Work zu öffnen und weiter auf den Ausbau der Containertechnologie Docker zu setzen, die den Betrieb der inzwischen 75 Enterprise Apps des Univention App Centers sicherer macht.

Neues Update im Univention App Center: privacyIDEA 2.9

Im Univention App Center steht das Update privacyIDEA 2.9 zur Verfügung.

Folgende Neuerungen sind dort u. a. zu finden:

  • Unterstützung des Yubico Validation Protokolls, wodurch Yubico Clients wie das PAM Modul für Mac OS benutzt werden können.
  • Ein „Questionnaire Token“ erlaubt dem Anwender eine Liste von Fragen zu beantworten.
  • Sämtliche Neuerungen können Sie dem privacyIDEA changelog entnehmen.