Differentielle Sicherung durch SEP sesam reduziert Backup-Volumen und Zeitaufwand für Kopano Nutzer

SEO Backup for Kopano and UCS
Seit geraumer Zeit ist es möglich, eine Online-Differenzsicherung von Kopano zu machen. Damit reicht es, in größeren Abständen (z.B. wöchentlich) eine Voll-Sicherung zu machen. Dazwischen (z.B. jede Nacht) reichen differentielle Sicherungen, die weniger Platz belegen und zu dem wesentlich schneller gehen.
Deshalb freuen wir uns, dass wir mit SEP sesam nun eine Backup Software haben, die Univention Corporate Server (UCS) und Kopano allumfassend, also auch inkl. dem differentiellen Backup für Kopano, unterstützt.

Kurz erklärt: SAML für sichere, komfortable Webzugänge

SSO-SAML-UCS

SAML (Security Assertion Markup Language) ist ein Standard, der das Single Sign-On (SSO) ermöglicht, also ein zentrales Login. So melden sich Benutzer einmal an und erhalten automatisch Zugriff auf andere Programme und Dienste. UCS unterstützt SAML und SSO, um Nutzern nicht nur eine zentrale Identität, sondern auch einen zentralen Login zu bieten und somit das webbasierte Arbeiten sicherer und komfortabler zu gestalten. In diesem Artikel stellen wir die Eigenschaften und Funktionsweise von SAML vor. Wenn Sie direkt wissen wollen, wie man SAML in UCS integriert, klicken Sie hier.

Smarte Warenwirtschaft: Aus WaWision wird Xentral

Xentral ist ein ERP/CRM-System, das sich einfach über das App Center von UCS installieren lässt. Bisher stand die Software unter dem Namen „WaWision“ im Univention App Center zum Download zur Verfügung. Xentral ist eine Kombination aus flexibel erweiterbarer Basisversion mit eigenem AppStore. Mit Xentral kann jedes Unternehmen den Funktionsumfang individuell festlegen und damit genau das ERP-System konfigurieren, das es für seine Bedürfnisse braucht. Bereits die kostenlose Open-Source-Version bildet alle wichtigen Geschäftsprozesse wie Stammdatenverwaltung, Angebots- und Auftragswesen, Rechnungsstellung, Lagerverwaltung, Versand, Zeiterfassung und vieles mehr ab. Xentral ist extrem skalierbar bei gleichbleibender Performance und wird insbesondere von Online-Händlern eingesetzt.

Rocket.Chat: Open Source, Data Privacy-minded, and loving it

Kommunikation ist der Schlüssel für jede Organisation, egal in welchem Bereich oder welcher Branche. Kann ein Team nicht einfach und schnell miteinander kommunizieren und Ideen miteinander austauschen, weiter entwickeln und sich gegenseitig auf den neusten Stand bringen, ist effektives Arbeiten nur schwer möglich. Sehr viel wahrscheinlicher wird stattdessen, dass Deadlines verpasst werden oder ein Produkt nicht bestmöglich an die Kunden weitergegeben wird. Zwar hat Breitbandinternet Echtzeitkommunikation zur Realität werden lassen, doch stellt die Masse an Möglichkeiten auf dem Markt auch eine Herausforderung dar.

Rocket.Chat hat sich als vollwertiger Messenger positioniert. Großer Unterschied zur Konkurrenz: Es ist ein komplettes Open Source-Produkt. Potenzielle Benutzer werden das zu schätzen wissen, weil sie die Freiheit haben, den Einsatz des Rocket.Chat-Servers zu kontrollieren und direkten Zugriff auf den neuesten Quellcode zu haben. Das sind aber nur einige von vielen weiteren wichtigen Vorteilen, die Open Source-Projekte aufweisen.

UCS@school und Open-Xchange für die Schulen in Basel

Schon länger haben wir uns in Basel eine einheitliche Schulmail-Lösung gewünscht, über die alle Lehrenden und Lernenden miteinander kommunizieren. Uns war wichtig, dass es sich um eine sichere Umgebung handelt, die zudem leicht administrierbar ist. Wir von der ICT Medien haben zusammen mit der Adfinis SyGroup, einem großen Schweizer Systemhaus, das existierende Mailsystem der Schulen mit rund 32.000 Accounts umgezogen. Das bereits eingesetzte Identitätsmanagement UCS@school haben wir dazu mit der E-Mail- und Groupware-Lösung Open-Xchange verbunden.
In diesem Anwenderbericht erzählen wir von der Ausgangslage, von unseren Überlegungen und Planungen im Vorfeld. Wir beschreiben unsere Anforderungen an die neue Mail- und Groupware-Lösung, geben einen Einblick in die zugrundeliegende Serverlandschaft und erklären die Systemarchitektur. Wir berichten auch von der Migration selbst und schildern, welche Probleme es auf dem Weg zu lösen galt. Bevor es technischer wird, lassen Sie uns vorwegnehmen, dass wir sehr zufrieden mit der neuen Open-Source-Lösung sind: Wir haben jetzt ein hochverfügbares und sicheres Mailsystem, das auch aktuellen Datenschutzrichtlinien gerecht wird.

„Freier Code für freie Bürger“ – Peter Ganten im t3n Evening Talk – Think at IBM

In der Podiumsdiskussion „Freier Code für freie Bürger“ im t3n Evening Talk auf der Think at IBM wurde das Thema Open Source Software in der öffentlichen Verwaltung diskutiert. Im Gespräch lag der Fokus darauf, welche Einsatzmöglichkeiten bestehen, welche Hürden zu nehmen sind und welche Voraussetzungen dringend geschaffen werden müssen, um Open Source Software stärken in der öffentlichen Verwaltung zu etablieren.

Peter Ganten macht dabei deutlich, dass es wichtig sei, die Vergabeverfahren zu optimieren. Rahmenbedingungen würden es derzeit der öffentlichen Hand sehr einfach machen, proprietäre Software einzukaufen. Die Bedingungen würden oft so interpretiert werden, als sei es eine Vorgabe z. B. mit Microsoft zusammen zu arbeiten – was faktisch nicht der Fall sei. Hier sei es dringend notwendig, Impulse zu setzen, um sich mehr mit Open Source zu beschäftigen.

Tagebuch für Sysadmins: Admin Diary

„Wann habe ich welche App installiert oder entfernt, und wann wurde zuletzt das Passwort für den UCS-Server geändert?“ Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt das Admin Diary, das wir mit UCS 4.4 eingeführt haben. Es bietet einen schnellen Überblick über alle administrativen Ereignisse in einer UCS-Domäne, wie z. B. Software- und App-Installationen und -Updates, Anlegen, Ändern und Löschen von Benutzern und anderen Verzeichnisdienst-Objekten, Passwortänderungen usw.

Genau genommen besteht das neue Tagebuch aus zwei Apps, die Sie bequem über das Univention App Center in Ihrer UCS-Umgebung installieren: das Admin Diary Backend und das Admin Diary Frontend. Das Backend sammelt von allen UCS-Instanzen in der Domäne Daten ein und speichert diese in einer Datenbank. Das Frontend bietet über ein Modul der Univention Management Console (UMC) Zugriff auf dieses Protokoll und zeigt die Ereignisse an.

In diesem Blogartikel stelle ich Ihnen die beiden Apps vor und beschreibe, wie Sie Backend und

heise.de – Open Source als Schwerpunkt beim DigitalPakt Schule

Mit dem Inkrafttreten des DigitalPakts Schule stellt sich auch die Frage nach seiner Umsetzung. Wie heise.de berichtet, sieht die Verwaltungsvereinbarung vor für Server- und Dienstangebote vorrangig Open Source-Lösungen zu nutzen. heise.de bezieht sich auf Peter Ganten, Univention CEO und Vorsitzender der Open Source Business Alliance, um die Vorteile dieser Option darzustellen.

How To: Verwenden von Benutzervorlagen vereinfacht Verwaltung

UCS legt seit jeher einen Fokus auf Zentralisierung und Vereinfachung der administrativen Arbeiten rund um die einzelnen Bestandteile der IT-Infrastruktur. Eines der vielen kleinen Hilfsmittel, die das Leben von Administratoren vereinfachen können, sind die sogenannten Benutzervorlagen oder „User Templates“. Im Folgenden beschreibe ich Ihnen, wie Sie die notwendigen Attribute anlegen, um Benutzervorlagen zu definieren, bei denen z.B. automatisch E-Mail-Adressen für die Benutzer aus deren Vorname und Nachname immer nach dem gleichen Muster gebildet werden. Und ich zeige Ihnen, welche Einstellungen Sie vornehmen müssen, um diese Vorlagen für unterschiedliche Nutzer in Ihrer UCS Domäne anzuwenden.