Was Sie als Schulträger zum DigitalPakt Schule wissen sollten

zwei Schulkinder klatschen sich ab

Nach dem langen Hin und Her der letzten Jahre befindet sich der DigitalPakt Schule nun auf der Zielgeraden. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek hat explizit alle Beteiligten dazu aufgefordert, mit den Vorbereitungen zu beginnen. Dies wollen wir zum Anlass nehmen, um Sie an dieser Stelle in unserem Blog kontinuierlich über den aktuellen Status und die Fördermöglichkeiten, die der DigitalPakt zum Ausbau schulischer IT-Infrastruktur bietet, zu informieren.

Bookmarken Sie sich also diese Seite!

Univention bietet Softwareherstellern Online-Verkaufsplattform

Bremen, 15. August 2018 – Univention, Spezialist für IT-Infrastruktur- und Identity Management, bietet Softwareherstellern einen attraktiven Vertriebskanal: Über das Univention App Center können sie ihre Lösungen direkt online verkaufen. IT-Dienstleister, Systemhäuser und Service Provider sind damit in der Lage, ihren Kunden aus einem breiten Portfolio an Business-Anwendungen maßgeschneiderte Lösungen zusammenzustellen. Das Univention App Center ist zentraler Bestandteil der ID-Management Lösung Univention Corporate Server (UCS) und macht die Installation von Cloud- und Unternehmensanwendungen fast so einfach wie die Installation von Smartphone-Apps. Vorteil für alle Beteiligten: Neben der Bereitstellung der Software übernimmt Univention auch das gesamte Abrechnungsmanagement. Kaufbar über das App Center sind unter anderem bereits ownCloud, Nextcloud, Bareos, Collabora, Kopano, KIX, OpenProject und weitere Lösungen.

Heterogene Verzeichnisdienste unter UCS: Synchronisierte Services für Linux und Windows-Umgebungen

Das zentrale Management von heterogenen Netzwerken ist eine der Stärken von UCS. Von Anfang an war es unser Ziel, eine Plattform zu kreieren, die eine Brücke zwischen den etablierten Standards von Linux/Unix und Microsoft/Windows schlägt, so dass Nutzer aus beiden Welten gleichermaßen profitieren können.
Aber wie genau funktioniert dieser Brückenschlag, oder genauer die Synchronisation zwischen OpenLDAP mit den von Linux und Unix Clients bevorzugten Daten, und Samba 4 als Active Directory kompatiblem Service?
Ich möchte Ihnen in diesem Artikel die Unterschiede kurz aufzeigen und erklären, auf welche Technologien wir in UCS gesetzt haben, um den unterschiedlichen Client-Welten den jeweils erwarteten Verzeichnsdienst zur Verfügung zu stellen.

Vor- und Nachteile von Open Source und proprietäre Software – IT-Board von Golem.de

„IT-Board – Antworten zu Digitalisierungen“ das exklusive Informationsangebot für Aufsichts- und Verwaltungsräte im Bereich IT von Golem.de hat Peter Ganten, CEO Univention GmbH und Vorsitzender der Open Source Business Alliance (OSBA), zu den Vor- und Nachteilen von Open Source und proprietären Software befragt. Im Interview geht Peter Ganten auf konkreten Gefahren beim Einsatz von proprietären Software ein und führt aus, weshalb die freie Wahl von Anbietern und Dienstleistern für Unternehmen wichtig ist.

Ready to use: App Appliances von Nextcloud, ownCloud, Kopano, OpenProject oder Mattermost

Für eine Reihe von Apps aus dem Univention App Center gibt es App Appliances zur schnellen und einfachen Inbetriebnahme über unterschiedliche Virtualisierungsplattformen. In diesen Appliance ist die App bereits auf UCS vorinstalliert. Das Setup der Appliance ist für die Systeme gleich und ziemlich einfach: Der Nutzer durchläuft einen System Setup Wizard und nimmt dabei in wenigen Schritten alle für den Betrieb nötigen Einstellungen vor. Anschließend konfiguriert sich das System selbst und voilá…..

ID4me – Identity Management im Sinne der User

ID4me

Ein universelles digitales Profil, mit voller Datenkontrolle beim Nutzer – aber wie?

Die Mehrheit der Internet User ist es leid, sich Hunderte von Logins und Passwörtern zu merken. Aus diesem Grund nutzt die Mehrheit wenige Passwörter für alle Online-Portale, Webshops, SaaS Lösungen etc. oder sichert zum Schreck aller Security und IT Experten die Passwörter im Browser. Security und IT Experten können sich aber zurücklehnen, da eine Gruppe von Internet Experten mit ID4me einen globalen offenen Standard geschaffen hat.

Chrome warnt Nutzer vor HTTP – Konfigurieren Sie mit Let’s Encrypt kostenlose SSL-Zertifikate für UCS

Mit dem 23. Juli 2018 als Stichtag hat Google Anfang Februar einen neuen Meilenstein auf dem Weg zum vollverschlüsselten Web geschaffen. An diesem Tag erscheint die neue Version 68 des Browser Chrome und diese wird erstmals alle über HTTP aufgerufenen Webseiten als unsicher markieren. An der Position des bereits bekannten grünen Schlosses, welches bei sicheren HTTPS-Verbindungen angezeigt wird, steht dann ein grauer Schriftzug, welcher auf die Unsicherheit der Verbindung hinweist.