Rekord bei Einreichungen zum Absolventenpreis

Die Frist ist abgelaufen. Bis zum 22. März konnten uns noch Einreichungen zum Absolventenpreis 2015 geschickt werden. Viele Teilnehmer haben tatsächlich noch das letzte Wochenende genutzt, um uns ihre Arbeiten zu schicken. Der enorme Zulauf hat uns dabei selbst überrascht. Beim Absolventenpreis im vergangenen Jahr waren 13 Abschlussarbeiten eingereicht worden. Dieses Jahr hat sich die Zahl mehr als verdoppelt, sodass wir auf sage und schreibe 34 Teilnehmer beim Absolventenpreis 2015 kommen.

Die Bandbreite der Abschlussarbeiten ist wirklich enorm. Ein Auszug:

  • Designing a virtual infrastructure for the Internet of Things based on Software Defined Networking
  • Comparison of Memory Mapping Techniques for High-Speed Packet Processing
  • Konzeption und Implementierung einer QEMU- und KVM-basierten USB-Fuzzing Infrastruktur
  • Ein sicherer Startvorgang für OpenBSD
  • Entwicklung eines Java Card Applets und OpenSC Treibers für Smartcards

Verleihung des Absolventenpreises auf der re:publica 2015

re:publicaAuch in diesem Jahr bietet die re:publica in Berlin einen geeigneten Rahmen für die Verleihung unseres Absolventenpreises. Dieser wird bereits zum 8. Mal vergeben und belohnt junge Talente mit insgesamt 3.500 Euro für Master- und Bachelorarbeiten, die sich mit Einsatzgebieten der Entwicklung und interdiziplinären Bezügen von Open Source Software beschäftigen.

Mit mehr als 6.000 Teilnehmern rund um die digitale Gesellschaft ist die re:publica für uns eine besondere Gelegenheit, den Preis zu verleihen. Sie ist eine herausragende Veranstaltung und treibt seit 2007 die digitalen Themen kontinuierlich an – ohne sich dabei inhaltlich einzuigeln oder elitär zu wirken. Jeder Teilnehmer ist aufgerufen, sich aktiv mit einem Vortrag zu beteiligen. Diese offene Atmosphäre gefällt uns und kommt dem Absolventenpreis sehr entgegen.